Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

App: Was ich esse

Wer sein Essverhalten verbessern möchte, kommt um die Frage nicht herum. Die App „Was ich esse“ hilft, genauer unter die Lupe zu nehmen, was und wie viel tagsüber auf dem Teller landete.

Frau mit Tablet isst Salat
Fotolia.com / alliance

Was esse ich? Wer sein Essverhalten verbessern möchte, kommt um diese Frage nicht herum. Die App „Was ich esse“ hilft dabei, einmal genauer unter die Lupe zu nehmen, was den Tag über auf dem Teller landete – und auch wie viel. Mit der App kann alles, was am Tag gegessen und getrunken wurde, „eingecheckt“ werden. Der entsprechende Produktkatalog umfasst über 700 Lebensmittel mit den entsprechenden Fotos. Und welches Lebensmittel nicht enthalten ist, wird einfach mit selbst gemachtem Foto und individuellem Namen hinzugefügt.

Update mit neuen Funktionen

Ab jetzt können die Tages- und Wochenprotokolle direkt an die Ernährungsberaterin verschickt werden – per E-Mail, WhatsApp und SMS. Zudem wurde die aid-App technisch und optisch optimiert.

Testen Sie selbst!

Die eingecheckten Lebensmittel werden automatisch in die aid-Ernährungspyramide als Tagesprotokoll einsortiert. Damit nichts vergessen wird, kann man sich wahlweise auch ans Essen und Trinken von Lebensmitteln bestimmter Gruppen erinnern lassen. Parallel werden die Daten auch in eine Wochenübersicht übertragen, denn nicht der einzelne Tag muss perfekt sein, sondern die Woche zählt. Seine individuelle aid-Ernährungspyramide kann natürlich über facebook und twitter gepostet und geteilt werden. Wer bestimmte Schwerpunkte bei seiner Ernährung setzen möchte, kann sich individuelle Ziele stecken.

Die App arbeitet mit dem vom aid infodienst bekannten Handmaß als Portionenmodell, das heißt kein Kalorienzählen und kein aufwändiges Abwiegen. Was kompakt ist und in eine Hand passt, entspricht einer Portion, zum Beispiel eine Tomate. Kleinstückige oder zerkleinerte Lebensmittel, wie Brokkoliröschen, werden mit zwei Händen zur Schale geformt abgemessen. Das Portionenmodell, aber auch die aid-Ernährungspyramide und die einzelnen Lebensmittelgruppen werden in der App mit vielen Abbildungen erläutert.

Und wem das noch nicht reicht, der kann bei der Nutzung für verschiedene Aktionen fleißig Badges sammeln.

 

Smartphone App Lebensmittel im Verlauf
Lebensmittel im Verlauf
Gegessenes oder getrunkenes Lebensmittel ins Suchfenster eingeben und "einchecken". Das Lebensmittel erscheint mit Bild in einem Verlauf. Was bei den über 700 Lebensmitteln nicht gefunden wurde, kann mit einem individuellen Foto und Namen selber hinzugefügt werden. Favoriten erleichtern das Einchecken.
Smartphone App Detailansicht Lebensmittel
 Detailansicht Lebensmittel
In der Detailansicht kann ausgewählt werden, zu welcher Tageszeit das Lebensmittel gegessen oder getrunken wurde und wie viele Portionen eingecheckt werden sollen. Über den Infopoint können Informationen zum Handmaß abgerufen werden.
aid-Ernährungspyramide als Tagesprotokoll
aid-Ernährungspyramide als Tagesprotokoll
Eingecheckte Lebensmittel werden in die aid-Ernährungspyramide einsortiert. Zusätzliche Portionen als empfohlen werden neben der aid-Pyramide angezeigt. Eigene Ernährungsschwerpunkte können über den Button "Meine Ziele" gesetzt werden. Ein Screen des persönlichen Tagesprotokolls kann bei facebook oder twitter geteilt werden.
Smartphone App Die Woche zählt
Die Woche zählt
Nicht jeder Tag muss perfekt sein, sondern die Woche zählt. Deshalb werden die eingecheckten Portionen in ein Wochenprotokoll übertragen. Hier können leicht die Ziele und der derzeitige Status Quo abgelesen werden.

 

 

als hilfreich bewerten 0 Versenden

Lese-Tipp

Fachartikel aus "Ernährung im Fokus" Das Ernährungsprotokoll als App?

Immer häufiger werden Smartphones und Tablets zum Berater für mehr Wohlbefinden. Denn Gesundheitsapps liegen voll im Trend. Sie motivieren zum Trinken, zum Abnehmen oder mit dem Rauchen aufzuhören und helfen bei der Suche nach einem Arzt oder Apotheke vor Ort. Ob sich Apps auch als Ernährungsprotokoll für die Beratung eignen, erfahren Sie von der aid-Redakteurin Nadia Röwe.

Fachartikel "Das Ernährungsprotokoll als App?" als kostenloses pdf

Ernährung im Fokus - Heft 05-06 2015

Medienshop-Tipp

Zeitschrift Ernährung im Fokus - Heft 05-06 2015

Schwerpunkt: Empfehlungen; Philosophisch-historische Wurzeln; Ernährungsprotokoll als App; Urban Imkering; Fettleitlinie; Quinoa Amaranth; Esskultur Persien; Selbstwahrnehmung in der Beratung; Körpersprache; FODMAP-Kritik; Der Klient in der Gesellschaft mehr...

"Was esse ich" - App als Ernährungscoach

Wie die App helfen kann, einen Überblick über das tägliche Essen zu bekommen, hören Sie in dem aid-Hörfunkbeitrag "Was ich esse - App als Ernährungscoach" von Februar 2014.

Mikrophon
aid

"Was ich esse - App als Ernährungscoach

Aktueller Hörfunkbeitrag
Download - [PDF 101,47kB] Download - [MP3 3517,34kB] Anhören - [0:00 min]