Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Durchblick im Gesetzesdschungel

Wer den Durchblick bei den sich häufig ändernden gesetzlichen Vorgaben für den Weinbau behalten will, dem hilft das Heft „Das Weinrecht“, das jährlich neu aufgelegt wird.

Weinreben
pixabay

(BZfE) – Gesetzliche Vorgaben für den Weinbau sind nicht nur in verschiedenen Gesetzen und Verordnungen auf EU-, Bundes- und Landesebene verteilt, sie ändern sich auch oft. Wer hier den Durchblick behalten will, dem hilft das Heft „Das Weinrecht“, das jährlich neu aufgelegt wird. „Das Weinrecht 2017" enthält beschreibt alle Neuerungen und enthält aktualisierte Zahlen und Fakten.

Das Heft erläutert die spannenden, aber zum Teil auch sehr komplizierten Rechtsvorschriften leicht verständlich. Kernstück sind die Voraussetzungen für die Gruppeneinteilung der Weine, die amtliche Prüfung der neuen Jahrgänge und das EU-Weinbezeichnungsrecht. Große Übersichtskarten zeigen die Anbaugebiete in Deutschland und Europa. Ein Glossar erklärt alle wichtigen Fachausdrücke. Damit ist das Heft eine unentbehrliche Hilfe für alle, die beruflich mit Wein verbunden sind. Aber auch Weinliebhabern bietet es viel Wissenswertes.

“Das Weinrecht 2017“, A5, 56 Seiten, 27. Auflage 2017
Bestell-Nr. 1116, ISBN/EAN: 978-3-8308-1257-9
Preis: 2,50 Euro (ab 20 Stück 30 % Mengennachlass), zzgl. einer Versandkostenpauschale von 3,00 Euro gegen Rechnung

BLE-Medienservice, c/o IBRo Versandservice GmbH, 
Kastanienweg 1, 18184 Roggentin, Telefon: +49 (0)38204 66544, Telefax: +49 (0)228 8499-200

E-Mail: bestellung@ble-medienservice.de, Internet: www.ble-medienservice.de

als hilfreich bewerten 0 Versenden