Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Neuer Leittext „Kartoffelhygiene“

Der neue Leittext „Kartoffelhygiene“ ist für Auszubildende in den Berufen Landwirt/-in und Fachkraft Agrarservice gedacht.

Mehrere Kartoffelkäfer, die eine Pflanze abfressen.
Stefan Thiermayer / Fotolia.com

(BZfE) – Im Kartoffelanbau haben gerade in den vergangenen Jahren hygienische und hier vor allem phytosanitäre Gesichtspunkte eine zunehmende Bedeutung erlangt. Schaderreger, wie Kartoffelzystennematoden und Kartoffelkrebs, können über Resterden an Erntemaschinen, Bodenbearbeitungsgeräte und Traktoren verschleppt werden. Beim Wechsel von einer Fläche zur nächsten ist daher auf eine konsequente Reinigung der Gerätschaften zu achten. Ohne entsprechende Hygienemaßnahmen drohen wirtschaftliche Einbußen.

Um Auszubildende frühzeitig für dieses Thema zu sensibilisieren, gibt es einen neuen Leittext. Anhand von 30 Leitfragen werden verschiedene Aspekte der Betriebshygiene im Kartoffelbau angesprochen – von der Ernte über Einlagerung, Auslagerung und Aufbereitung des Ernteguts bis hin zur nächsten Pflanzung.

Der Leittext „Kartoffelhygiene“ ist für Auszubildende in den Berufen Landwirt/-in und Fachkraft Agrarservice gedacht. Er kann kostenlos unter www.leittexte.de heruntergeladen werden.

als hilfreich bewerten 0 Versenden