Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

2016 - Das Jahr der Hülsenfrüchte

Unter dem Motto „Nahrhafte Pflanzen für eine nachhaltige Zukunft“ werden Erbsen, Bohnen, Soja und Konsorten in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gerückt.

Getrocknete Hülsenfrüchte in Schalen neben dem Logo des Jahres der Hülsenfrüchte 2016
iStock.com / ChamilleWhite

Die Vereinten Nationen haben das Jahr 2016 offiziell zum „Internationalen Jahr der Hülsenfrüchte“ erklärt. Der Grund: Rund um den Globus sind Hülsenfrüchte für Menschen eine wichtige Quelle für pflanzliches Eiweiß, Aminosäuren, Vitamine und Mineralstoffe. Kurz: Sie sind ein elementares Grundnahrungsmittel. Vor allem in Kulturkreisen, in denen traditionell wenig Fleisch verzehrt wird, sichern sie die Ernährung von großen Teilen der Bevölkerung. Dazu gehören Lateinamerika, Afrika und Asien.

Auch in Mitteleuropa gewinnen Hülsenfrüchte an Bedeutung, da sich immer mehr Menschen vegetarisch ernähren. Der Konsum der wertvollen Proteinlieferanten wird aber davon unabhängig im Rahmen einer gesunden Ernährung empfohlen: Um Übergewicht sowie chronischen Erkrankungen wie Diabetes, Krebs und Herz-Kreislauf-Leiden entgegenzuwirken. Ihr Nährwert wird allerdings häufig nicht erkannt oder unterschätzt, erklären die Vereinten Nationen. Die UN-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) hat gemeinsam mit Regierungen, nicht-staatlichen Organisationen und anderen gesellschaftlichen Gruppen im Jahr 2016 die Aufgabe übernommen, mehr Bewusstsein für die Vorteile der Hülsenfrüchte zu schaffen.

In Entwicklungsländern werden Hülsenfrüchte in erster Linie von Kleinbauern angebaut. Sie gehören zu den ältesten Kulturpflanzen und können auch auf kleinen Anbauflächen große Erträge liefern. Die Pflanzen der Familie der Schmetterlingsblütler (die Pflanzen der Hülsenfrüchte), botanisch Leguminosen, besitzen eine für die Landwirtschaft sehr wichtige Eigenschaft: Sie gehen eine Symbiose mit Bakterien ein, die in ihren Wurzeln Stickstoff aus der Luft anreichern und dafür Nährstoffe erhalten. Auf diese Weise erhöht sich die Bodenfruchtbarkeit, und eine nachhaltige Landwirtschaft wird unterstützt. Die Vereinten Nationen möchten mit ihrer Initiative die weltweite Produktion und den Handel mit Hülsenfrüchten fördern. So sollen zum Beispiel Landwirte unterstützt werden, Fruchtfolgen besser auszunutzen.

Heike Kreutz und Jörg Planer |

als hilfreich bewerten 0 Versenden
Reife Hülsen der Sojabohne
Kushnirov Avraham / Fotolia.com

Webtipp

Initiative von BMEL und BLE Eiweißpflanzenstrategie

Die Erweiterung der Fruchtfolgen in Deutschland und Europa um weitere Pflanzen, insbesondere um Leguminosen (Hülsenfrüchte), ist ein wichtiger Baustein für eine nachhaltigere Landwirtschaft. Mit der Eiweißpflanzenstrategie des BMEL sollen – unter Berücksichtigung der internationalen Rahmenbedingungen – Wettbewerbsnachteile heimischer Eiweißpflanzen (Leguminosen wie Ackerbohne, Futtererbse und Lupinenarten sowie Kleearten, Luzerne und Wicke) verringert, Forschungslücken geschlossen und erforderliche Maßnahmen in der Praxis erprobt und umgesetzt werden.

Mehr Informationen unter:

www.bmel.de

www.ble.de

Hülsenfrüchte

Multitalente für Acker und Teller

Ackerbohne mit Hummel und Logo des Jahr der Hülsenfrüchte
BÖLN

Die Vereinten Nationen haben 2016 zum Internationalen Jahr der Hülsenfrüchte erklärt. Für uns ein Grund, Sie mit interessanten Fakten zu diesen Alleskönnern zu versorgen. 

mehr...
Wickenblüte vor Weizenfeld
Fotolyse / Fotolia.com
Hülsenfrüchte

Wissenswertes über Bohne, Lupine & Co.

Informationen, die Sie vielleicht überraschen

Wussten Sie, dass Hülsenfrüchte auch Leguminosen oder Schmetterlingsblütler genannt werden und über Knöllchen an der Wurzel Luftstickstoff binden können. Nein? Dann sind Sie hier richtig...

mehr...
Hülsenfrüchte

Im Fokus: Erbsenanbau

Erbsen auf dem Bredenhof in Nordhessen

Reife Erbsenhülsen an der Pflanze
Volker Bräutigam

Ernst-Heinrich Brede baut im hessischen Fritzlar Erbsen für seine Schweine an. Der aid begleitet den Landwirt eine Saison lang auf dem Acker und zeigt, worauf es beim Erbsenanbau ankommt.

mehr...
Vom Acker bis zum Teller

Hülsenfrüchte

Von der Pflanze bis in die Küche

Frische grüne Gartenbohnen in einer Schale
iStock.com / aloha_17

Hülsenfrüchte gehören zu den ältesten Kulturpflanzen. Vollgepackt mit wertvollen Inhaltsstoffen leisten sie einen wichtigen Beitrag zur gesunden Ernährung.

mehr...