Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Äpfel: Gesund essen

"An apple a day keeps the doctor away - Ein Apfel am Tag hält den Arzt fern." Die alte Volksweisheit verspricht Wahres, denn unser Lieblingsobst enthält viele gesunde Inhaltsstoffe.

Junge lehnt gehockt an Wand einer Holzhütte und beißt in Apfel
ksi / Fotolia.com

Knackig, lecker und gesund: als Pausensnack, Knabberei oder Dessert ist der Apfel unschlagbar. Er liefert Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe sowie leicht verdauliche Kohlenhydrate (Frucht- und Traubenzucker) und Pektin, ein Ballaststoff mit positiven Eigenschaften.

Äpfel enthalten unterschiedlich viel Vitamin C, abhängig von der Sorte:

Vitamin-C-Gehalte verschiedener Apfelsorten
Apfelsorte mg* pro 100 g
Braeburn 30-35
Berlepsch 20-25
Jonagold 10-28
Idared 15-20
Boskoop 15-20
Golden Delicious 10-15
Elstar 10-15
Alkmene 10-15
Gloster 5-10

*ohne Lagerverluste
Quelle: Buchter-Weisbrodt H: Der Apfel. Thieme Verlag, Stuttgart (1998)

Die meisten Vitamine und sekundären Pflanzeninhaltsstoffe sitzen direkt in oder unter der Schale. Deshalb ist es wichtig, das Obst mit Schale zu genießen.


Ein mittelgroßer Apfel (100 g) enthält folgende Nährstoffe

Durchschnittlicher Nährstoffgehalt eines Apfels
Nährstoff Gehalt
Energie 54 kcal
Kohlenhydrate 11,4 g
Ballaststoffe 2,0 g
Eiweiß 0,3 g
Fett 0,6 g
Wasser 85 g
Vitamin C 12 mg
Vitamin A 6 µg
Kalium 120 mg
Kalzium 6 mg
Eisen 0,25 mg

Quelle: Der kleine Souci, Fachmann, Kraut: Lebensmitteltabelle für die Praxis. WVG, Stuttgart (2009)

Das Apfel-Aroma – ein Zusammenspiel von Zucker und Säure

Angebissener Apfel
Das Aroma verführt zum Reinbeißen.

Das Aroma eines Apfels wird stark geprägt durch das Verhältnis von Zucker zu Säure. Aber auch die Verträglichkeit und Eignung für bestimmte Zwecke hängen vom Gehalt an diesen Inhaltsstoffen ab. Zu den säurereichsten Sorten zählt 'Boskoop' (11 %), am anderen Ende der Skala stehen 'Gala' und 'Delbarestivale' (4 %). Auch 'Gloster' (5 %), 'Golden Delicious' (6 %), 'Idared' und 'Jonagold' (6 %) sind vergleichsweise säurearm. Einen hohen Zuckergehalt haben Sorten wie 'Boskoop' (15 %), 'Fujj' (16 %) und 'Rubinette' (16 %). Sie eignen sich bestens zum Destillieren. Zuckerarme Sorten sind beispielsweise 'Idared' (11 %) und 'Delbarestivale' (11 %). Sauer schmeckende Sorten sind nicht unbedingt zuckerarm. 'Boskoop' beispielsweise enthält so viel Säure, dass der gleichfalls extrem hohe Zuckergehalt überlagert wird.

Obwohl letztlich nur wenige Sorten angebaut und vermarktet werden, weiß man inzwischen den in der großen Sortenvielfalt steckenden genetischen Reichtum zu schätzen. Mithilfe von Rückkreuzungen, dem Bestimmen und Sammeln alter Baumbestände und Neuzüchtungen versucht man alte Sorten zu erhalten beziehungsweise den Bestand zu vergrößern. Gendatenbanken tragen dazu bei, Resistenzen zu erhalten und besser auf veränderte Umweltbedingungen reagieren zu können.

Der Apfel als Hausmittel

Bei Durchfall verliert der Körper durch den häufigen und meist dünnflüssigen Stuhl wichtige Mineralstoffe und Flüssigkeit. Ein geriebener Apfel liefert neben ein wenig Flüssigkeit vor allem den Ballaststoff Pektin. Das Pektin quillt im Darm auf, bindet die Flüssigkeit und verdickt so den dünnen Stuhl.

Autorinnen: Dr. Helga Buchter, Rödersheim; Dr. Claudia Müller, Bonn; Ruth Rösch, Düsseldorf; Heike Stommel, Bonn |

als hilfreich bewerten 0 Versenden
ältere Frau hält sich Orange vors Gesicht
contrastwerkstatt / Fotolia.com
Ernährungswissen

Was im Essen steckt: Vitamine und Mineralstoffe

DACH-Referenzwerte aktualisiert

Grundlage für die aid-Ernährungspyramide sind die DACH-Referenzwerte. Für einzelne Nährstoffe wurden sie in den letzten Jahren überarbeitet. Was bedeuten die Referenzwerte für die Praxis?

mehr...
Ernährungspyramide

Ernährungspyramide: Was esse ich?

Grün hat Vorfahrt bei der Lebensmittelauswahl

Brotdose mit Gemüse und Brotgesicht
Klaus Arras, aid

Die aid-Ernährungspyramide bietet acht Lebensmittelgruppen in sechs Ebenen Platz. Die Ampelfarben grün, gelb und rot geben eine erste Orientierung über Essensmengen – gerade auch für Kinder.

mehr...
Gesundheit

Mehr Gemüse und Obst

Eine Herausforderung im Alltag

Frau und Mann am Tisch mit Gemüse, beide ziehen an einer Salatgurke
Arnout van Son, aid

Gemüse und Obst sind gesund - das weiß jeder! Doch 5 Portionen davon täglich essen - das ist im Alltag eine Herausforderung. Wir verraten, wie es gelingen kann.

mehr...