Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Aktuelles rund ums Ei

Was wäre Ostern ohne das Osterei? In diesen Wochen haben Eier im Handel Hochkonjunktur und kaum einer lässt es sich nehmen, zu Ostern gefärbte und verzierte Eier auf den Tisch zu bringen.

Ostereier in Eierbechern
pixabay

(aid) – Was wäre Ostern ohne das Osterei? In diesen Wochen haben Eier im Handel Hochkonjunktur und kaum einer lässt es sich nehmen, zu Ostern gefärbte und bunt verzierte Eier auf den Frühstückstisch zu bringen. Aktuellen Zahlen zufolge haben die Deutschen wieder mehr Appetit auf Eier, die Verbrauchszahlen steigen. 231 Eier hat jeder Deutsche im Jahr 2014 gegessen. Insgesamt 18,7 Milliarden Eier wurden verbraucht, davon kamen fast 70 Prozent aus deutschen Hühnerställen.

Was im Ei so alles steckt, warum das Cholesterin nicht per se „böse“ ist und wieso bei hartgekochten Eiern oft ein grüner Rand entsteht, erfahren Sie in einem neuen Hörfunkbeitrag des aid infodienst. Er steht unter http://www.aid.de/inhalt/hoerfunkbeitraege-2016-4075.html direkt als mp3-Datei zum Anhören oder Herunterladen bereit. Ebenso finden Sie hier das Text-Manuskript als PDF-Dokument.

www.aid.de

 

aid-Heft „Eier“, Bestell-Nr. 1069

www.aid.de/shop/shop_detail.php?bestellnr=1069

als hilfreich bewerten 0 Versenden