Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Als Ernährungsberater vernetzt arbeiten

Man ist in vielem auf sich allein gestellt. Deshalb ist es hilfreich, sich mit möglichst vielen Menschen, die in ähnlichen Konstellationen arbeiten, zu vernetzen.

bunte Spielhütchen mit Pfeilen verbunden
djama / Fotolia.com

Man ist in vielem auf sich allein gestellt. Deshalb ist es sehr hilfreich, sich mit möglichst vielen Menschen, die in ähnlichen Konstellationen arbeiten, zu vernetzen. Die ersten Anlaufstellen sind die Berufsverbände. Der Verband der Diätassistenten - Deutscher Bundesverband e. V. (VDD) ist die berufsständische Vertretung der Diätassistenten mit rund 4.500 Mitgliedern. Der Berufsverband Oecotrophologie e. V. (VDOE) vertritt die berufspolitischen Interessen von Oecotrophologen, Haushalts- und Ernährungswissenschaftlern (mit einem Diplom, Bachelor oder Master als Studienabschluss). Der VDOE hat rund 4.200 Mitglieder, von denen etwa ein Viertel im Bereich der Ernährungsberatung und -therapie tätig ist. Beide Verbände bieten Fortbildungen, Tagungen, Arbeitskreise und viele weitere Möglichkeiten der Vernetzung.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE)  beschäftigt sich mit allen auf dem Gebiet der Ernährung auftretenden Fragen und informiert über neue Erkenntnisse und Entwicklungen. Mitglied werden können Einzelpersonen, Unternehmen oder Institutionen, die auf einem der Fachgebiete der DGE tätig sind. Der Verband für Ernährung und Diätetik e. V. (VFED) ist eine Fachorganisation auf dem Gebiet Ernährung und Diätetik. Mitglieder sind Diätassistenten, Ernährungswissenschaftler, Oecotrophologen, Diabetesberater DDG, diätetisch geschulte Köche, Apotheker, Ärzte sowie Vereine und Verbände.

Die Fachgesellschaft für Ernährungstherapie und Prävention e. V. (FET)  fördert die interdisziplinäre Zusammenarbeit in den Bereichen Ernährungstherapie und Prävention für Verbraucher und Ernährungsfachkräfte. Die Deutsche Gesellschaft der qualifizierten Ernährungsberater und Ernährungstherapeuten e.V. (QUETHEB) setzt sich für die berufspolitische Etablierung einer qualitätsgesicherten Ernährungstherapie ein. Die Vereine für unabhängige Gesundheitsberatung e. V. (UGB)  engagieren sich für eine nachhaltige Ernährung und umweltverträgliche Lebensweise.

Diese Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Alle genannten Institutionen bieten vielfältige Unterstützung für selbstständige Ernährungsberater, z. B. Materialien für die Beratung, Fachnetzwerke, Fortbildungen und Vergünstigungen beim Bezug von Fachzeitschriften. Einige Institutionen verfügen über öffentliche Online-Datenbanken, in denen man seine Dienstleistungen gegen eine zumeist geringe Gebühr bewerben kann.
Darüber hinaus gibt es auch Beratungsgesellschaften und Beraternetzwerke, in denen man Mitglied werden kann. Sie unterstützen beim Einstieg in die Selbstständigkeit, beim Marketing und stellen Beratungskonzepte und -materialien zur Verfügung. Beispiele sind das Richtig essen Institut und das 'Netzwerk Dr. Ambrosius – Studio für Ernährungsberatung.

Unabhängig von diesen Institutionen kann sich jede/r vor Ort mit Gleichgesinnten vernetzen. Hilfreich ist auch die Bildung von regionalen Qualitätszirkeln, in denen man sich gegenseitig fortbildet und sich über Fallbeispiele austauscht.

externe Links

www.vdd.de
Verband der Diätassistenten - Deutscher Bundesverband e. V. (VDD)

www.vdoe.de
Berufsverband Oecotrophologie e. V. (VDOE)

www.dge.de
Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE)

www.vfed.de
Verband für Ernährung und Diätetik e. V. (VFED)

www.fet-ev.eu
Fachgesellschaft für Ernährungstherapie und Prävention e. V. (FET)

www.quetheb.de
Deutsche Gesellschaft der qualifizierten Ernährungsberater und Ernährungstherapeuten e. V. (QUETHEB)

www.ugb.de
Vereine für unabhängige Gesundheitsberatung e. V. (UGB)

www.richtig-essen-institut.de
Richtig essen Institut

www.dr-ambrosius.de
Netzwerk Dr. Ambrosius – Studio für Ernährungsberatung

Dr. Maike Groeneveld, Bonn |

als hilfreich bewerten 0 Versenden

Weiterführende Literatur

  • Blumenschein, B.; Klein, S.: Erfolgreich selbstständig als Ernährungsfachkraft. Karl F. Haug Verlag, Stuttgart, 2012
  • Verband der Diätassistenten - Deutscher Bundesverband e. V. (VDD): Praxis-Leitfaden - Fit für den Erfolg
  • Verband der Oecotrophologen (VDOE): Erfolgreich als Unternehmer. Informationen für Selbstständige und Existenzgründer
  • Fachgesellschaft für Ernährungstherapie und Prävention (FET): Leistungsspektrum in der Ernährungsberatung und -therapie