Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Führerschein Finder

Nicht nur Azubis, sondern auch erfahrene Landwirte und Ausbilder wissen häufig keinen Rat, wenn es darum geht, welche Fahrerlaubnissklasse für welchen Zweck nötig ist. Die aid-App kann helfen.

Smartphone zeigt die Führerschein App
vvoe / Fotolia.com

Welche Schlepper darf ich mit meinem Führerschein eigentlich fahren, wie viele Hänger darf ich mitführen und welches zulässige Gesamtgewicht dürfen diese nicht überschreiten? Darf ich mit meinem Führerschein auch selbstfahrende Mähdrescher oder Häcksler führen? Diese und andere Fragen sind immer wieder von Azubis der Landwirtschaft zu hören. Aber auch so mancher erfahrene Landwirt und Ausbilder weiß häufig keinen Rat.

Die aid-App „Führerschein Finder“ bietet passende Antworten auf diese Fragen. Mit wenigen Klicks finden Sie heraus, welche Fahrerlaubnisklasse Sie für welches land- oder forstwirtschaftliche Fahrzeug benötigen, oder umgekehrt, welche Fahrzeuge Sie mit Ihrem Führerschein fahren dürfen.
 

aid-Führerschein-Finder: Empfohlen von agrarheute.com

Das Online-Portal agrarheute.com empfiehlt Landwirten regelmäßig nützliche Apps. Dazu gehört u.a. die aid-App „Führerschein-Finder“.

agrarheute.com: Per App die Fahrerlaubnis checken

 

Führerschein-Infos auch für Nicht-Landwirte

Doch die App nützt nicht nur Beschäftigten der Land- und Forstwirtschaft. Mit dem Führerschein Finder können alle Verkehrsteilnehmer, die ein Fahrzeug fahren, unkompliziert die erforderliche Fahrerlaubnisklasse herausfinden. Berücksichtigt sind alle seit dem 19.01.2013 in Deutschland und in den anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union gültigen Vorgaben für den Führerschein und die Fahrerlaubnisklassen. Wer noch einen vor diesem Datum ausgestellten Führerschein besitzt, kann sich mit der App seine entsprechenden neuen EU-Fahrerlaubnisklassen anzeigen lassen.

So funktioniert die App

Screenshot der App "Führerschein Finder"
Die Grundfunktionen der App
Auf der Startseite können Sie wählen zwischen den folgenden Fragen:
Welchen Führerschein benötige ich für welches Fahrzeug?
Welches Fahrzeug darf ich mit meinem Führerschein fahren?
Welchen neuen Fahrerlaubnisklassen entspricht mein alter Führerschein?
Screenshot der App "Führerschein Finder"
Vom Fahrzeug zur Fahrerlaubnisklasse
Wählen Sie das land- und forstwirtschaftliche Fahrzeug aus, das Sie fahren möchten. Die App verrät Ihnen, welche Fahrerlaubnisklasse Sie dafür benötigen.
Screenshot der App "Führerschein Finder"
Das Suchergebnis
Das Suchergebnis am Beispiel des Mähdreschers: Sie erhalten Angaben zur nötigen Fahrerlaubnisklasse, zum Mindestalter und erfahren darüber hinaus, welche anderen Fahrerlaubnisklassen zum Führen dieses Fahrzeugs berechtigt sind.
Screenshot der App "Führerschein Finder"
Vom Führerschein zum Fahrzeug
Geben Sie die Grunddaten (Ausstellungsdatum, Land, Fahrerlaubnisklasse) Ihres Führerscheins in die Auswahlfelder ein, die App verrät Ihnen, welches Fahrzeug Sie damit fahren dürfen. Die Anwendung berücksichtigt dabei auch alte Nicht-EU-Führscheine der BRD und DDR.
Screenshot der App "Führerschein Finder"
Aus alt wird neu: Fahrerlaubnisklassen
Sie möchten wissen, welchen neuen Fahrerlaubnisklassen Ihr alter Führerschein entspricht? Kein Problem: Sie müssen nur Ausstellungsdatum und Land (BRD/DDR) angeben, die App listet dann alle Entsprechungen auf. Für diejenigen, die es genau wissen möchten, gibt es ausführliche Infos zu Berechtigungen und Einschränkungen der entsprechenden Fahrerlaubnisklassen.

 

Fragen und Antworten

Ab welchem Alter darf ich eine Zugmaschine über 40 km/h fahren?

Für das Führen einer Zugmaschine für lof Zwecke und solche Einsätze mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit (bbH) von mehr als 40-60 km/h (auch mit Anhänger) benötigen Sie die Führerscheinklasse T und müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Die entsprechende Höchstgeschwindigkeit ergibt sich aus der Zulassungsbescheinigung und ist dort in der Zeile nach Buchstabe „T“ eingetragen.

Wenn ich als 17-jähriger Auszubildender vom Chef mit Traktor und zwei Anhängern ohne gültigen Führerschein losgeschickt werde, wer bekommt die Strafe?

Derjenige, der den Auftrag für diese Fahrt erteilt, kann – wie der Fahrer auch – von den Sanktionen betroffen sein.

Was sind land- oder forstwirtschaftliche Zwecke (lof-Zwecke)?

In § 6 der Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) sind land- oder forstwirtschaftliche Zwecke im Rahmen der Fahrerlaubnisklassen L und T folgendermaßen definiert: 
a) Betrieb von Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Weinbau, Gartenbau, Obstbau, Gemüsebau, Baumschulen, Tierzucht, Tierhaltung, Fischzucht, Teichwirtschaft, Fischerei, Imkerei, Jagd sowie den Zielen des Natur- und Umweltschutzes dienende Landschaftspflege,
b) Park-, Garten-, Böschungs- und Friedhofspflege,
c) landwirtschaftliche Nebenerwerbstätigkeit und Nachbarschaftshilfe von Landwirten,
d) Betrieb von land- und forstwirtschaftlichen Lohnunternehmen und andere überbetriebliche Maschinenverwendung,
e) Betrieb von Unternehmen, die unmittelbar der Sicherung, Überwachung und Förderung der Landwirtschaft überwiegend dienen,
f) Betrieb von Werkstätten zur Reparatur, Wartung und Prüfung von Fahrzeugen sowie Probefahrten der Hersteller von Fahrzeugen, die jeweils im Rahmen der Nummern a bis e eingesetzt werden, und
g) Winterdienst.

Darf ich mit dem Führerschein Klasse T auch Lkw fahren?

Die Fahrerlaubnisklasse T gilt nur für Zugmaschinen bis 60 km/h und selbstfahrende Arbeitsmaschinen bis 40 km/h bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit (bbH).

Um einen Lkw fahren zu dürfen, benötigen Sie die Führerscheinklasse C1, C1E, C und CE.

Muss ich auf dem Traktor, wo es oft sehr staubig und schmutzig ist, den Führerschein dabei haben oder genügen Kopien?

Das Original der Fahrerlaubnis ist generell mitzuführen.

Bis wann muss ich meinen alten Führerschein umtauschen?

Alle vor dem 19.01.2013 ausgestellten Führerscheine müssen bis spätestens 19.01.2033 umgetauscht werden.

Welche Fahrerlaubnisklassen werden durch die nationale Fahrerlaubnisklasse T eingeschlossen?

Die Fahrerlaubnisklasse T schließt die Fahrerlaubnisklasse L und die seit dem 19. Januar 2013 gültige Fahrerlaubnisklasse AM ein.

Hinweis: Mit AM (ehemals M, S) dürfen Sie 2-rädrige Kleinkrafträder und Fahrräder mit Hilfsmotor sowie 3- und 4-rädrige Leichtfahrzeuge fahren. Alle Fahrzeuge dürfen nur eine bbH von nicht mehr als 45 km/h haben.

Welchen Führerschein benötigt man für ein Quad als Zugmaschine mit Anhänger?

Für ein Quad als Zugmaschine mit Anhänger benötigt man die nationale Fahrerlaubnisklasse T. Das Quad muss dann als Zugmaschine mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit (bbH) von nicht mehr als 60 km/h eingestuft sein.

Hinweis: Die Fahrerlaubnisklasse T erlaubt das Fahren von Zugmaschinen mit einer bbH von nicht mehr als 60 km/h und selbstfahrenden Arbeitsmaschinen mit einer bbH von nicht mehr als 40 km/h. Alle Fahrzeuge müssen nach ihrer Bauart zur Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sein und für solche Zwecke eingesetzt werden (jeweils auch mit Anhängern).

Darf ich mit dem Pkw-EU-Führerschein B/BE auch Traktor fahren?

Die EU-Führerscheinklassen B oder BE schließen die nationale Fahrerlaubnisklasse L ein.

Somit dürfen Sie eine Zugmaschine (z. B. einen Traktor) mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit (bbH) von nicht mehr als 40 km/h fahren. Allerdings muss die Zugmaschine nach ihrer Bauart zur Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sein und für solche Zwecke eingesetzt werden. Sie dürfen auch Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern fahren (erlaubte Höchstgeschwindigkeit: 25 km/h).

Mit den EU-Führerscheinklassen B und BE können Sie auch selbstfahrende Arbeitsmaschinen – auch für gewerbliche Einsätze – fahren, Stapler und andere Flurförderzeuge sowie selbstfahrende Futtermischwagen und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern. Einschränkung hier: Die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit dieser Fahrzeuge ist nicht größer als 25 km/h.

Mehr Informationen erhalten Sie bei der zuständigen Führerscheinstelle.

Darf ich gewerblich eingestufte Biomassetransporte mit der Fahrerlaubnisklasse T fahren?

Gewerblich eingestufte Beförderung von lof-Erzeugnissen und lof-Bedarfsgütern als Biomasse sind mit dem Führerschein der Klasse T möglich. Die Fahrerlaubnis ist nicht davon abhängig, ob eine Fahrt nach dem Güterkraftverkehrsgesetz als „gewerblich“ oder „nicht gewerblich“ eingestuft ist. Vielmehr wird die Definition der „land- oder forstwirtschaftlichen Zwecke“ und „als Betrieb von Landwirtschaft .“ zugrunde gelegt.

Es gibt eine Klarstellung des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) bezüglich der Fahrerlaubnisklasse T bei Transporten von gewerblich eingestuften Erzeugnissen oder Bedarfsgütern der Land- und Forstwirtschaft. Im Rahmen des § 6 Fahrerlaubnisverordnung. Siehe Schreiben des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS). S 3117324.4/601997760, Bonn vom 28.07.2009.

Autor: aid |

als hilfreich bewerten 0 Versenden
QR-Code App Führerschein Finder für iPhone
aid

iPhone

Führerschein Finder Für iPhone

Den Führerschein Finder als App im App-Store von Apple für iPhones.

itunes.apple.com

QR-Code App Führerschein Finder für Android
aid

Für Android

Führerschein-Finder Für Android-Smartphones

Den Führerschein Finder als App im App-Store von Google-Play für Smartphones mit Android-Betriebssystem.

play.google.com

Download

Was bedeuten die Schlüsselzahlen in meinem Führerschein?

Schlüsselzahlen sind auf der Rückseite eines EU-Führerscheins in der Spalte 12 eingetragen. Eingetragene Schlüsselzahlen zeigen Beschränkungen der Fahrerlaubnis oder Auflagen für den betreffenden Führerscheininhaber an. EU-Schlüsselzahlen gelten innerhalb der EU, nationale Schlüsselzahlen gelten nur im Inland.


Übersicht "Schlüsselzahlen" herunterladen

Download

Beförderung mit Traktoren Was Sie neben der erforderlichen Fahrerlaubnis noch berücksichtigen müssen

Es gibt unterschiedliche Vorgaben für die Beförderung von Biomasse. Dabei unterscheidet man die Beförderung für lof-Zwecke, gewerbliche Beförderungen und gewerblich eingestufte Beförderungen. Unterschiedliche Vorgaben ergeben sich zudem aus der jeweiligen bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit des Zugfahrzeugs (bis 40 km/h bbH und 40 bis 60 km/h bbH). 

Übersicht "Beförderung mit Traktoren" herunterladen