Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Bauernhofpädagogik

Agrarpädagogische Angebote können auf fast jedem Betrieb durchgeführt werden. Freude am Erfahrungsaustausch und die Bereitschaft zur Fortbildung sind jedoch Vorausetzung für gutes Gelingen.

Kinder füttern Hühner
Boggy / Fotolia.com

Im Vergleich zur Direktvermarktung und zum Urlaub auf dem Bauernhof sind die agrarpädagogischen Angebote noch ein relativ junger Erwerbszweig im Dienstleistungsbereich. Meist sind es die Frauen, die sich einen eigenen Arbeitsplatz schaffen oder ein Zusatzeinkommen für das landwirtschaftliche Unternehmen erwirtschaften wollen. Voraussetzung für das Angebot der Kinder- und Jugendförderung sind eine große Bereitschaft, sich fortzubilden und die Freude am Erfahrungsaustausch.

Agrarpädagogische Angebote können auf allen Betrieben durchgeführt werden. Wichtig ist, die jeweils vorhandenen speziellen Bedingungen oder Besonderheiten zu berücksichtigen. Erfolgversprechend sind meist Konzepte, denen eine genaue Prüfung der eigenen Motivationen und Ziele zugrunde liegen. Nur auf diese Weise können persönliche Stärken erkannt und Alleinstellungsmerkmale herausgearbeitet werden.

Zielgruppe und Angebot aufeinander abstimmen

Welche Zielgruppen sollen angesprochen werden? Welche Veranstaltungsformen können angeboten werden? Kindergartengruppen erfordern eine andere Ansprache als Schulklassen, Jugend- oder Seniorengruppen. Landwirtschaftlichen Betrieben bietet sich hier – je nach den gegebenen Voraussetzungen – ein breites Spektrum an Kunden und Möglichkeiten. Neben Tieren können Obst- und Gemüsegärten oder Äcker und Gehölze sowie Biotope wie Teich oder Bach im Mittelpunkt stehen.

Fortbildung empfohlen

Experten empfehlen gerade zu Beginn, sich umfassend fortzubilden. Dies ermöglicht, ein stimmiges und auf die jeweilige Person zugeschnittenes Konzept zu erarbeiten, das das persönliche und betriebliche Entwicklungspotenzial ausschöpft. So kann die Entwicklung der Geschäftsidee "Bauernhofpädagogik" schnell und erfolgversprechend umgesetzt werden – eine genaue Wirtschaftlichkeitsberechnung vorausgesetzt. Letztlich entscheidet die Qualität des Angebots, ob die Kunden den vorgegebenen Preis akzeptieren.

Autoren: Heike Stommel, Bonn und Dr. Martin Heil, aid |

als hilfreich bewerten 0 Versenden
Eine Gruppe von Menschen nimmt an einer Schulung im Freien teil
ARochau / Fotolia.com

Linktipp

Fortbildungsmöglichkeiten in Deutschland Das eigene Angebot verbessern

Wer seine Angebote für Schulklassen, Lehrkräfte und Eltern attraktiv halten, seine eigenen Kompetenzen trainieren und einmal über den eigenen Tellerrand schauen will, sollte die vielfältigen Angebote in den einzelnen Bundesländern kennen. Warum also nicht auch selbst lebenslanges Lernen im die Praxis umsetzen?

 

oekolandbau.de: Fortbildungsangebote Bauernhofpädagogik

Bauernhofpädagogik als Einkommens-Chance

Medienshop-Tipp

Heft Bauernhofpädagogik als Einkommens-Chance

Bauernhofpädagogik kann als Betriebszweig zum Einkommen landwirtschaftlicher und gärtnerischer Betriebe beitragen. Doch wie muss ein tragfähiges Konzept aussehen, das Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene anspricht? mehr...

Junge im Roggen
valentsova / Fotolia.com
Landwirtschaft in der Schule

Lernort Bauernhof

Ein Ort, viele Möglichkeiten

Ob Tagesausflug, Klassenfahrt oder Unterrichtseinheit: der Bauernhof als außerschulischer Lernort hat viele Facetten. Auch das Spektrum an Themen und Erfahrungen ist vielfältig.

mehr...
Ökonomie, Recht, Soziales

Urlaub auf dem Bauernhof

Professionelles Urlaubsangebot auf dem eigenen Hof gestalten

Liegestuhl auf einer Wiese
Stefan Körber / Fotolia.com

Landwirtschafliche Unternehmen, die sich vorstellen können, Feriengäste zu beherbergen, für die kann Urlaub auf dem Bauernhof oder Urlaub auf dem Lande eine lukrative Einkommensquelle sein.

mehr...
Ökonomie, Recht, Soziales

Einkommen sichern

Möglichkeiten der Einkommenskombination in der Landwirtschaft

Lächelnde Frau mit Frühstückstablett
agrarfoto.com

Bauernhofurlaub, Direktvermarktung, Bauernhofpädagogik - es gibt heute diverse Möglichkeiten, das Einkommen aus der Landwirtschaft zu ergänzen. Doch welche davon passt am besten zum Betrieb?

mehr...

Fachzeitschrift B&B Agrar - Artikel zum Thema

Kinder stehen unter Apfelbaum

Bauernhofpädagogik

Lernen auf dem Bauernhof - was steckt dahinter?

Aus: B&B Agrar, 01/2012

Mehrere Hände halten Erde in der eine Pflanze steckt

Therapeutische Angebote

Green Care - Ein Zukunftsfeld für grüne Betriebe?

Aus: B&B Agrar, 06/2013