Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Convenience-Lebensmittel

Convenience Food nimmt dem Verbraucher oder Koch eine oder mehrere Vorbereitungsstufen ab und ist somit praktisch und zeitsparend. Doch wie ist es dabei um die Qualität des Essens bestellt?

Fingerfood gemischt verzehrfertig
okinawakasawa / Fotolia.com

Fresh-Cut, Chilled-Food, Fix-Produkte, Fertiggerichte oder Beinahe-Fertiggerichte Convenience-Lebensmittel nehmen dem Verbraucher eine Menge Küchenarbeit ab. Viele Produkte muss man nur noch würzen, in Flüssigkeit anrühren oder erwärmen. Einige Convenience-Produkte wie Smoothies oder Fertigsalat sind sogar zum sofortigen Verzehr geeignet.

80 bis 90 Prozent aller Lebensmittel gelangen in einer vorbereiteten Form zum Verbraucher. Die Hersteller von Convenience-Produkten passen sich den aktuellen Trends an: So gibt es vermehrt kleine Verpackungen für Singles oder Senioren, Snacks für die Mikrowelle oder den Toaster, vegane und vegetarische Angebote, Halal- und koshere Lebensmittel oder so genannte "Free From"-Produkte für Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten.

Unterscheidung nach Art der Haltbarmachung ...

Convenience-Produkte lassen sich nach dem Haltbarmachungsverfahren unterscheiden. Die vorverarbeiteten Lebensmittel bleiben länger frisch durch Verfahren wie Gefrieren, Kühlen, Pasteurisieren, Trocknen, Konservieren, Säuern oder Verpacken in modifizierter Atmosphäre. Jede Methode beeinflusst die Art der Lagerung und Weiterverarbeitung und die Qualität der verarbeiteten Lebensmittel.

... oder nach Fertigungsstufe

Bei einem Convenience-Lebensmittel übernimmt der Hersteller mindestens einen Arbeitsschritt der Vor- oder Zubereitung, um dem Verbraucher oder dem Koch Arbeit bei der Speisenzubereitung abzunehmen. Die Palette dieser bequemen Lebensmittel reicht vom küchenfertigen, geputzten Gemüse bis zum verzehrfertigen Dessert. Je mehr Arbeitsschritte der Anbieter im Vorfeld erledigt, umso höher ist die Fertigungsstufe eines Convenience-Produkts. In der Bilderstrecke unten erläutern wir Ihnen die fünf Convenience-Fertigungsstufen küchenfertig, garfertig, aufbereitfertig, regenerierfertig und verzehrfertig.

Autorin: Carmen Menn, Bonn |

als hilfreich bewerten 0 Versenden
Chili und daneben ein Messer
P. Meyer / aid

Die 2. Auflage ist erschienen: Das Kompendium liefert fundiertes Fachwissen zur Lebensmittelverarbeitung im Haushalt und ist ein ideales Lehr- und Nachschlagewerk.

mehr...
Lupe durch die die Nähwertangaben vergrößert werden
fovito / Fotolia.com

Alle verwendeten Zusatzstoffe müssen in der Zutatenliste genannt werden. Oft haben sie komplizierte chemische Namen oder E-Nummern.

mehr...
Lebensmittelkunde

Medienreihe Warenkunde

Reihe mit verschiedenfarbigen Büchern
nikolarakic / Fotolia.com

Die aid-Medien zur Lebensmittel-Warenkunde entstehen in enger Zusammenarbeit mit Experten aus Forschung und Praxis. Alle Informationen basieren auf dem aktuellen Wissensstand.

mehr...
Convenience in der Küche - Schnell -  bequem - gesund?

aid-Medienshop-Tipp

Heft Convenience in der Küche - Schnell - bequem - gesund?

Convenience-Produkten sind praktisch und zeitsparend, stehen aber oft in dem Ruf, ungesund zu sein. Das Heft zeigt, dass vorgefertigte Lebensmittel und gesunde Ernährung kein Widerspruch sein müssen. mehr...