Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Das kannst du werden: Forstwirt/-in

Der Wald ist einer unserer wichtigsten natürlichen Lebensräume und ein faszinierender Arbeitsplatz.

Forstwirtin*
AK-DigiArt / Fotolia.com

Als Forstwirt und Forstwirtin lernst du, den Waldbestand zu erhalten, zu pflegen und zu nutzen. Aber weder körperliche Arbeit noch schlechtes Wetter sollten dich schrecken – gearbeitet wird nämlich stets im Freien. In der Ausbildung lernst du auch, Baumarten und Waldtiere zu bestimmen und erlebst ökologische Zusammenhänge hautnah. Verantwortungsbewusstsein und Umsicht sind in dem Beruf besonders gefragt, vor allem beim Führen von Maschinen wie Freischneider oder Motorsäge. Einen großen Teil der Arbeit nimmt nämlich das Bäume fällen ein. Weitere typische Arbeiten sind: Saatgut gewinnen, Boden bearbeiten, Bäume in Forstbaumschulen heranziehen, Flächen aufforsten, Waldareale umzäunen, Schutzvorrichtungen an jungen Bäumen anbringen zum Schutz vor Wildverbiss. Neben Pflege und Schutz des Waldes kümmerst du dich auch um die Belange von Spaziergängern und Wanderern. Damit sie sich im Wald zurechtfinden und wohlfühlen, baust du Bänke, stellst Wegweiser auf und hältst die Forstwege in gutem Zustand.

Valeska Zepp, Bonn |

als hilfreich bewerten 0 Versenden
Die Grünen 14 - Vierzehn Ausbildungsberufe im Agrarbereich

Medienshop-Tipp

Heft Die Grünen 14 - Vierzehn Ausbildungsberufe im Agrarbereich

Agrarberufe stehen für das Arbeiten in und mit der Natur, vielfach unterstützt von modernen Maschinen und Computern. Das Heft beschreibt, welche Berufe es gibt und welche Fähigkeiten und Interessen Schulabgänger für die Ausbildung mitbringen sollten. mehr...