Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Die Weidesaison beginnt

Wenn die Tage wärmer werden, kommen Pferde und Milchkühe wieder auf die Weide. Allerdings bedeuten Weideaustrieb und Futterwechsel für die Tiere auch Stress.

Milchkuehe auf Weide
aid

(aid) – Wenn die Tage wärmer werden, kommen Pferde und Milchkühe wieder auf die Weide. Allerdings bedeuten Weideaustrieb und Futterwechsel für die Tiere auch Stress. Darauf weist die Landwirtschaftskammer Niedersachsen hin. Milchkühe erhalten in den Wintermonaten im Stall eine konstante Futterration. Beim Weidegang fressen sie Gras in unterschiedlicher Menge und Nährstoffzusammensetzung. Weidegras enthält viel Zucker und Eiweiß, aber nur wenig Rohfaser. Zur Vorbeugung von Verdauungsstörungen sollten Kühe für mindestens zwei bis drei Wochen nur stundenweise auf die Weide. Der Pansen und seine Bakterien können sich in dieser Zeit an die neue Fütterungssituation anpassen. Die Stallration wird mit steigendem Grasanteil reduziert. Die Verfütterung von hochwertigem Heu oder Futterstroh beugt einer Pansenübersäuerung vor.

Pferde reagieren sehr empfindlich auf Futterumstellungen. Durchfall und Koliken können die Folge sein. Die für die Verdauung des Grünfutters benötigten Darmbakterien müssen sich nach dem langen Winter erst wieder vermehren. In den ersten vier Wochen der Beweidung muss das Futter deshalb schrittweise angepasst werden – mit einem hohen Heuanteil und einer verringerten Kraftfutterzufuhr. Auch im Hinblick auf die fütterungsbedingte Hufrehe sollte die Umstellung langsam erfolgen. Denn der Aufwuchs im Frühjahr enthält mehr Fruktane als im Sommer oder Herbst. Diese Mehrfachzucker sind häufig für die Hufrehe verantwortlich.

Nicht zuletzt ist auf eine ausreichende Wasserversorgung auf den Weideflächen zu achten. Sauberes Wasser sollte auf jeder Weide für jedes Tier frei zugänglich sein. Der Wasserbedarf kann pro Kuh je nach Temperatur und Milchleistung im Sommer auf 150 Liter und mehr ansteigen. Pferde trinken in der Regel 30 bis 60 Liter pro Tag.

Heike Kreutz, www.aid.de

Weitere Informationen:

www.aid.de/inhalt/natuerliches-verhalten-von-milchkuehen-auf-der-weide-3062.html

http://www.aid.de/inhalt/pferde-525.html

aid-Heft „Pferdefütterung“
Bestell-Nr. 1592, Preis: 4,00 Euro
www.aid.de/shop/shop_detail.php?bestellnr=1592

als hilfreich bewerten 0 Versenden