Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Ernährungspyramide: Training für Berater

Möchten Sie mehr Einsatzbereiche der aid-Ernährungspyramide entdecken? Neue Ideen bekommen? In diesem Training lernen Sie die Pyramidenberatungsmedien kennen und Methoden, damit zu arbeiten.

Hände zeigen auf Brett mit aid-Pyramide
van Son, aid

Wie flexibel ist die aid-Ernährungspyramide? Wie können Sie sie individuellen Anforderungen anpassen? Für welche Indikationen ist sie geeignet oder auch ungeeignet? In diesem Workshop werden Sie gemeinsam mit der Referentin die Möglichkeiten und Grenzen der Pyramide ausloten. 
Lernen Sie auch die Tellerebene kennen, mit der Sie Mahlzeiten darstellen und verändern können. Oder arbeiten Sie mit den Energiedichtekarten - sie zeigen ein Einsparpotenzial von 500 - 800 Kilokalorien in einer Mahlzeit. Die Referentin stellt Ihnen die aid-Medien vor und übt mit Ihnen verschiedene Methoden, sie in der Ernährungsberatung einzusetzen. Das Methodentraining besteht aus einem bunten Mix aus kurzen Infoblöcken, Austausch und Kleingruppenarbeit. Die Schulung wird vom VDOE für die Nachzertifizierung anerkannt.

Programm im Detail:

  • Abgrenzung von Methodik und Didaktik
  • Die Flexibilität der aid-Pyramide
  • Mahlzeiten gestalten - Beraten mit der Tellerebene
  • Das Energiedichteprinzip
  • Der Mix macht’s – Die aid-Pyramide bei verschiedenen Indikationen

Termine und Veranstaltungsort

Der Workshop ist eintägig und findet jeweils von 10-18 Uhr an folgenden Terminen statt:

  • Freitag, 24. März 2017, 10.00 - 18.00 Uhr
  • Samstag, 10. Juni 2017, 9.00 - 17.00 Uhr

Veranstaltungsort ist der aid in Bonn: 
Heilsbachstraße 16, 53123 Bonn

 

Die Referentin

Amely Brückner am Flippchart mit Ball in der Hand.

Die Referentin Amely Brückner arbeitet seit vielen Jahren sowohl in der Beratung als auch im Betrieblichen Gesundheitsmanagement. Die aid-Ernährungspyramide ist ihr liebstes Tool, das sie in fast allen Lebenslagen einsetzt.

Anreise und Übernachtung

Junge malt malt mit Kreide auf Asphalt "Lernen wir uns kennen!"

Wenn Sie mit dem Zug kommen, nehmen Sie vom Hauptbahnhof Bonn eine Regionalbahn zum Bahnhof Duisdorf (Fahrzeit 5 Minuten), von dort brauchen Sie ca. 5-10 Minuten zu Fuß zum aid.

Wenn Sie mit dem Auto kommen, finden Sie entweder direkt in der Heilsbachstraße einen Parkplatz (der aid ist in einer Stichstraße, an deren Ende es ca. 6 Parkplätze gibt) oder in der Rochusstraße (im Bereich der Hausnummern 257–286). Auf Höhe von Hausnummer 275 ist ein Fußweg, der direkt im Wendehammer vor dem aid endet.

Wenn Sie in Bonn übernachten möchten, finden Sie in ca. 5 Minuten Entfernung (zu Fuß)

Hotel Restaurant Alexander

Hotel Zum wilden Schwein

 

Beatrix Dango
Das sagen die Teilnehmer:

Beatrix Dango
(Ernährungsberaterin, Staatl. gepr. Ökotrophologin, Ernährungscoach)

"Der Workshop war ein rundum gelungener Tag. Ich habe die Ernährungspyramide als wirklich spannendes Medium nochmal anders kennengelernt. Einige neue Visualisierungsmethoden, geübt an Fallbeispielen, habe ich für mich abgespeichert um sie im Praxisalltag zu verwenden. Der praxisbezogene Workshop mit Amelie Brückner gab uns nicht nur beim gemeinsamen Mittagessen eine wunderbare Möglichkeit zum Austausch mit Kolleginnen aus den verschiedensten Bereichen.
Ich bin sehr gespannt auf weitere Veranstaltungen."
Ruth Rieckmann
Das sagen die Teilnehmer:

Ruth Rieckmann
(Ernährungsberaterin, Dipl. Oecotrophologin)

„Das praktische Üben und der Austausch mit Kolleginnen im Workshop waren wunderbar. Gleich in der nächsten Woche habe ich die Tellerebene der Ernährungspyramide und die Energiedichte-Karten spontan in  Beratungssituationen eingesetzt, wo ich sonst eine Hemmschwelle hatte: Kostet das zu viel Zeit? Fühlt sich ein Erwachsener nicht ernst  genommen, wenn ich bunte Bilder benutze? Das Gegenteil war der Fall. Nachdem ich das Einverständnis eingeholt hatte, dass wir das Ernährungsproblem mit Bildern erarbeiten, kamen wir schneller zum Konkreten und zu Lösungen als allein durch ein Gespräch oder komplexere Medien.“

 

Das sagen die Teilnehmer:

Sabine Oppitz
(Ernährungsberaterin)

"Der Workshop ist gut gegliedert, die Größe der Gruppe angenehm. Die Pausen waren gut gesetzt und nicht zu lange. Die Moderatorin hat den Workshop kurzweilig und sehr lebendig gestaltet. Da ich vorher noch nicht mit dem Tischsystem gearbeitet habe, konnte ich sehr viele Ideen und Anregungen mit nach Hause nehmen. Gut gefallen hat mir die Fotodoku, das sehr ansprechende Buffet, ebenso das gute Mittagessen. Dort hatte man Gelegenheit sich nochmals auszutauschen. Ich würde gerne wieder einen Workshop buchen."

Susanne Illini, aid |

als hilfreich bewerten 0 Versenden