Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Video: Erntezeit - Gefahrenzeit

Das Fahren von großen Erntemaschinen oder Zügen mit schwer beladenen Hängern erfordert höchste Aufmerksamkeit. Der Videoclip gibt Tipps, wie Sie sicher durch die Ernte kommen.

Die Erntezeit fordert von Fahrern großer Erntemaschinen oder Zügen mit schwer beladenen Hängern auf öffentlichen Straßen höchste Aufmerksamkeit. Einer der Gefahrenschwerpunkte ist das Abbiegen (siehe Infobox unten). Häufig unterschätzt wird von Landwirten auch die Notwendigkeit der Ladungssicherung beim Getreide- oder Strohtransport. Der aid-Videoclip gibt Ihnen Tipps an die Hand, wie Sie sich sicher im Straßenverkehr bewegen und mit geeigneter Technik auf effektive Weise Quader- oder Rundballen sowie Getreide auf dem Anhänger sichern.

So geht´s sicher

Abbiegen mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen

Wer abbiegen will, muss das rechtzeitig und deutlich ankündigen. Vor dem Einordnen und nochmals vor dem Abbiegen ist auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Mähdrescher haben gelenkte Hinterachsen. Dadurch schwenkt das Heck beim Abbiegen seitlich aus und es sind Einschränkungen der Fahrbahnbreite möglich.

Traktor mit Strohladung biegt in Straße ab

Beim Abbiegen von Zügen mit Anhängern kann die rückwärtige Sicht eingeschränkt sein, wenn das Zugfahrzeug schräg steht und der Bereich neben den Anhängern dadurch für den Fahrer nicht einsehbar ist. Der Fahrer von Zügen wird beim Rechtsabbiegen häufig nach links über die Fahrbahnmitte hinaus „ausholen“, um ungehindert in den Seitenweg zum Feld einbiegen zu können. Das kann für den nachfolgenden Verkehr zu Irritationen führen, wenn rechts geblinkt wird, der Zug aber nach links ausweicht.

Wer aus einem Grundstück in eine Straße einfahren will, muss alle, die sich auf dieser Straße befinden, erst durchlassen. Landwirtschaftliche Fahrzeuge benötigen oft mehr Zeit für das Abbiegen oder Überqueren. Beim Abbiegen vom Feld auf die Straße kann der Zug daher über längere Zeit relativ lange auf der Fahrbahn verweilen.

Autor: Günter Heitmann, DVR |

als hilfreich bewerten 0 Versenden
Schlepper und Auto an einer Straßenkreuzung
aid.de

Durch landwirtschaftliche Fahrzeuge kommt es nicht selten zu Unfällen im Straßenverkehr. Der Videoclip gibt wichtige Tipps, wie man auch mit großen Mahschinen sicher durch den Verkehr kommt.

mehr...
Aufkleber in Fahrerkabine
Stefan Dürwald

Info

aid-Aufkleber in der Praxis angekommen Achtung: Bei Fahrten mit Anhänger immer mit der Fußbremse bremsen!

Bei Fahrten mit Anhängern immer nur mit der Fußbremse bremsen. Beim Verzögern mit dem joystick oder auch über das Fahrpedal wird kein Bremssignal an den Anhänger weitergeleitet. Druckluftgebremste Anhänger bremsen dann nicht und auch die Bremsleuchten leuchten nicht. In der Folge kommt es zum Aufschieben auf den Traktor, der außer Kontrolle gerät - es kommt schließlich zum Unfall.

Sicher bremsen - Aufkleber (10er-Pack)

Medienshop-Tipp

Aufkleber Sicher bremsen - Aufkleber (10er-Pack)

Bei Fahrten mit Anhängern achten Sie darauf, dass nur mit der Fußbremse und nie mit dem Joystick gebremst werden darf. Dieser Aufkleber erinnert Sie daran. Bringen Sie ihn sichtbar in der Schlepperkabine an. mehr...