Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Essen und Klimaschutz

Emissionshandel, Klimakonferenzen: die Politik müht sich oft scheinbar erfolglos gegen den Klimawandel. Und es klingt anstrengend! Dabei kann jeder einfache, aber wirksame Beiträge leisten.

Globus in Eierschale
iStock.com / Emris

Es ist wichtig, die Klimabelastung zu vermindern.

Wenn der Temperaturanstieg nicht ungebremst weitergehen soll, müssen wir bis 2050 unseren Treibhausgasausstoß um mindestens 80 Prozent vermindern. Eine sehr einfache, aber wirksame Klimaschutzmaßnahme kann unser Essen sein. Denn was wir essen, wo und wie wir Lebensmittel einkaufen, lagern und zubereiten, hat einen bedeutenden Einfluss auf das Klima. Immerhin ist unser Essen für ein Fünftel aller klimaschädlichen Stoffe – die Treibhausgasemissionen – verantwortlich.

Schon kleine Schritte helfen.

Wie wär' es zum Beispiel, das Frühstücksei mal durch ein köstliches Tomatenbrot mit frischen Kräutern zu ersetzen? Oder Sonderfahrten für ein vergessenes Pfund Butter durch bessere Planung zu vermeiden? Und wenn der Kauf eines Kühlschrankes ansteht, kann man neben den Sonderangeboten auf die Energieeffizienzklasse achten. Diese Maßnahmen sind außerdem gut für die Gesundheit und schonen den Geldbeutel.

In der Schule mitmachen.

Die folgenden Informationen und Anregungen helfen Ihren Schülerinnen und Schülern, die Zusammenhänge zwischen dem eigenen Essverhalten und den globalen, klimatischen Entwicklungen zu verstehen. Dabei sollte die Schule mit gutem Beispiel voran gehen. Viele Tipps für Klima schonendes Essen lassen sich auch im Schulalltag umsetzen, beispielsweise bei der Gestaltung der Mittagsverpflegung, bei Schulfesten, Klassenfahrten oder am Pausenkiosk.

Video für den Unterricht

Was hat mein Essen mit dem Klima zu tun

Wir alle können an vielen Stellen das Klima schützen, zum Beispiel beim Essen. Denn was wir essen, und wie wir Lebensmittel einkaufen, lagern und zubereiten, hat einen bedeutenden Einfluss auf das Klima. Dieser lebendige Kurzfilm zeigt Zusammenhänge auf und gibt Tipps für den Alltag.

Autorin: Silke Hoffmann, Bielefeld |

als hilfreich bewerten 0 Versenden
Was hat mein Essen mit dem Klima zu tun?

Medienshop-Tipp

Unterrichtsmaterial Was hat mein Essen mit dem Klima zu tun?

Können wir durch unsere Ernährungsweise das Klima schonen? Ja, können wir! Diese Unterrichtseinheit erklärt, wie Klima, Nahrungsmittel und persönlicher Lebensstil zusammenhängen. mehr...

aid-Saisonkalender
aid

mehr zum Thema

Der aid-Saisonkalender Alles zu seiner Zeit!

Der aid-Saisonkalender ist eine gute Hilfe beim täglichen Einkauf. Er zeigt, welches Obst und Gemüse wann auf unseren Märkten und im Handel verfügbar ist – und wann es dabei Angebote aus heimischem Anbau gibt. Auch als App verfügbar! Ein Special auf aid.de geht zudem spannenden Fragen rund ums saisonale Einkaufen nach. mehr...

Klimawandel und Landwirtschaft

Kostenloser Download

Folien Klimawandel und Landwirtschaft

Der Klimawandel hat gravierende Auswirkungen auf unsere Ökosysteme. Die pdf-Datei (10 MB) liefert Hintergrundinformationen für einen Diskussionsprozess. mehr...

kostenloser Download

Lesetipp aus aid-Fachzeitschrift Schulbauernhöfe und nachhaltige Ernährungsbildung

Ob und in welchem Umfang findet auf Schulbauernhöfen nachhaltige Ernährung statt und mit welchen Methoden wird sie an Schüler und Lehrer weitergegeben? Im Projekt ForSchub ist man der Sache auf den Grund gegangen. (Aus: B&B Agrar, Online-Spezial 1/2013)

Artikel herunterladen (PDF, 348,34 kB)

Zur aktuellen Ausgabe von B&B Agrar

Tipp im Web

Praxis-Infos Klimaschutz beim Schulessen

Auch Großküchen können die Emission von Treibhausgasen entscheidend verringern, zum Beispiel durch die Auswahl der Lebensmittel und den Wechsel auf Ökostrom. Ergebnisse eines Projekts aus Hessen zeigen, wie das in der Praxis geht.

www.oekolandbau.de