Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Frisch statt matschig

/

Ich stehe auf frische Kräuter. Aber leider ist unser kleiner Kräutergarten im Winter ja immer geschlossen... Also kaufe ich sie im Laden. Aber: Muss ich die jetzt eigentlich waschen?

Ich stehe auf frische Kräuter. Aber leider ist unser kleiner Kräutergarten im Winter ja immer geschlossen... (Oder, wenn ich ehrlich bin: eher bankrott. Auch dieses Jahr hat wieder nichts überlebt.) Also kaufe ich sie im Laden. Aber: Muss ich die jetzt eigentlich waschen?

Ich bin da ja schon eher pingelig und schrubbe mein Gemüse sogar mit der Bürste. Aber bei Kräutern? Die lassen sich einfach nicht mehr so super verarbeiten, wenn die einzelnen Blätter vor lauter Wasser aneinander kleben...

Aber, nachdem ich gesehen habe, dass die Kräuterbünde bei uns im Bio-Markt in befeuchteten Tüten im Kühlschrank lagern, habe ich umgedacht: Ich putze meine Kräuter jetzt gleich nach dem Einkauf, klopfe sie nur kurz aus und verpacke sie dann ebenfalls lose im Gefrierbeutel. Und siehe da: Statt zu kleben, kommen sie fluffig-frisch aus dem Kühlschrank auf mein Küchenbrett und ich kann sie wunderbar entblättern, hacken, weiterverarbeiten.

Frische Küchenkräuter.
merc67 / fotolia.de

Im Nachhinein habe ich nun gesehen, dass die Kollegen aus der Ernährungsredaktion das sogar auch ganz ähnlich empfehlen (Kräuter: Zubereitung und Lagerung).

Und wie macht ihr’s?

 

als hilfreich bewerten 0 Versenden