Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Gefahren für den Wald

Man kennt die Bilder: Bäume, vom Sturm entwurzelt, von der Schneelast umgedrückt oder vom Feuer vernichtet – einige Beispiele für die zahlreichen Risiken, denen ein Waldbaum ausgesetzt ist.

Sturmschaden umgefallender Baum
aid

Wir kennen die Bilder: Bäume, vom Sturm entwurzelt, von der Schneelast umgedrückt oder vom Feuer vernichtet – einige Beispiele für die recht zahlreichen Risiken, denen ein Waldbaum im Laufe seiner Entwicklung ausgesetzt ist.

Waldbrände zählen dabei eher zu den ”klassischen”Bedrohungen. Klima, Bodenverhältnisse und Waldstruktur begrenzen in weiten Teilen Deutschlands das Risiko. Problematischer sieht es dort aus, wo auf Sandböden überwiegend Kiefernwälder wachsen: vor allem in Ostdeutschland, in Teilen Niedersachsens und Nordbayerns. 95 Prozent der Waldbrände werden allerdings durch den Menschen verursacht – das Risiko ist größtenteils ”hausgemacht”.

Auch Stürme rufen immer wieder große Schäden im Wald hervor. Besonders die Fichten sind durch ihren schlanken Wuchs und ihr flaches Wurzelwerk gefährdet. Bei Orkanen (Windgeschwindigkeiten von 118 Stundenkilometern und mehr) werden aber auch alle anderen Baumarten geworfen oder sie brechen durch die Gewalt des Sturmes. Diese Windstärken kamen aber bei uns bislang nur sehr selten vor.
Häufig entstehen nach Sturmwürfen Folgeschäden durch Insekten, die sich zunächst in den umgeworfenen Bäumen massenhaft vermehren und dann auf großer Fläche Bäume zum Absterben bringen. Aber auch ohne Sturm können manche Insektenarten zyklische Massenvermehrungen durchlaufen – besonders in Kiefernwäldern können dadurch schwere Schäden entstehen.

Aber auch Rehe und Hirsche können den Wald gefährden: Der Verbiss der Triebe und das Abnagen der Rinde ("Schälen") beeinträchtigen vor allem die Jugendentwicklung der Bäume - ein bundesweit immer noch sehr großes Problem!
Damit nicht genug sehen sich Waldbesitzer und Förster seit nunmehr zwei Jahrzehnten mit zusätzlichen Risikofaktoren konfrontiert: ”Neuartige Waldschäden”belasten die Wälder und durch den Klimawandel entstehen zusätzliche Risiken

Rainer Schretzmann, aid |

als hilfreich bewerten 0 Versenden