Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Gentechnik in Lebensmitteln

Viele unserer Lebensmittel kommen an der einen oder anderen Stelle der Produktionskette mit gentechnisch veränderten Zutaten in Berührung. Dies muss aber nicht immer gekennzeichnet werden...

Maisfeld
Carola Vahldiek / Fotolia.com

Bisher gibt es hierzulande nur ganz vereinzelt Lebensmittel mit einem Hinweis auf gentechnisch veränderte Zutaten zu kaufen. Das liegt nicht daran, dass solche Zutaten verboten sind. Tatsächlich darf in der Europäischen Union eine ganze Reihe von gentechnisch produzierten Inhaltsstoffen verwendet werden. Die meisten Lebensmittelhersteller in Europa haben sich jedoch in den vergangenen Jahren bemüht, für ihre Produkte möglichst keine Gentech-Zutaten zu verwenden - aus Angst vor Imageverlusten. Denn viele Verbraucher stehen gentechnisch produzierten Lebensmitteln skeptisch gegenüber.

Tatsache ist aber:

Viele Tausend Lebensmittelprodukte kommen an der einen oder anderen Stelle des Herstellungsprozesses mit Gentechnik in Berührung, und zumindest in geringen Mengen dürften sich gentechnisch hergestellte Inhaltsstoffe in zahlreichen Artikeln finden. So ist es erlaubt, mit Eiweiß und Lecithin aus genetisch modifizierten Sojabohnen beispielsweise Fertigsuppen, Saucen oder Schokolade herzustellen. Öle aus Gentech-Raps können in Margarine enthalten sein. Und Mehl aus verändertem Mais darf theoretisch in Backwaren, Tacos oder Knabbergebäck hinein. Das war aber bisher kaum der Fall und wenn, dann war es wohl eher unbeabsichtigt geschehen.

Lebensmittel-Enzyme sind weit verbreitet

Vor allem aber sind Enzyme aus gentechnisch veränderten Mikroorganismen aus der Lebensmittelherstellung schon heute nicht mehr wegzudenken. Enzyme sind gewissermaßen miniaturisierte biologische Allzweckwerkzeuge, die in jedem Organismus vorkommen und auch bei vielen Verarbeitungsvorgängen in der Lebensmittelbranche eingesetzt werden, im fertigen Produkt jedoch meist nicht mehr vorhanden sind. Gewonnen werden die Lebensmittel-Enzyme in zunehmendem Maße aus eigens dafür gentechnisch veränderten Bakterien oder Hefezellen.

Autor: Dr. Martin Lindner, Berlin |

als hilfreich bewerten 0 Versenden
Rinder
Peter Meyer, aid
Einkauf

Klonfleisch

Regelungen für Klonprodukte

Geklonte Tiere wurden bislang innerhalb der Europäischen Union nicht zur Lebensmittelerzeugung genutzt, deswegen gelten sie als neuartige Lebensmittel.

mehr...
Lebensmittelkunde

Fix-Produkte

Gewürzmischung für die schnelle Küche

Instant-Nudelsuppe mit Holzlöffel
hj schneider / Fotolia.com

Wer keine Zeit oder nicht das Händchen für ausgefeilte Gaumengenüsse hat, ist mit Fix-Produkten bestens bedient: Einfach die Gewürzmischung mit frischen Zutaten zubereiten - fertig!

mehr...
Lebensmittel

Zusatzstoffe: Grundlagen

Was ist ein Zusatzstoff?

bunte Cupcakes
Ruth Black / Fotolia.com

Zusatzstoffe machen Lebensmittel nicht nur bunt, sie sind vor allem technologische Helfer. Etwa 320 Lebensmittelzusatzstoffe sind derzeit europaweit zugelassen.

mehr...