Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Grünes Praktikum in Japan

Arbeitende Menschen auf dem Feld
phil / Fotolia.com

Im April 2017 startet das Japanprogramm, das landwirtschaftlichem und gärtnerischem Berufsnachwuchs Gelegenheit zu fachlicher und persönlicher Fortbildung gibt.

Das vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) geförderte Praktikantenprogramm mit Japan richtet sich an junge Berufstätige und Studierende aus den Bereichen Garten- und Landschaftsbau sowie der Landwirtschaft. Voraussetzungen für eine Bewerbung sind der Ausbildungsabschluss in einem agrarischen Beruf oder vier Semester Studium in einem agrarwissenschaftlichen Studiengang plus sechs Monate Praktikum.
Die Bewerberinnen und Bewerber im Alter zwischen 20 und 30 Jahren sollten Aufgeschlossenheit gegenüber den japanischen Lebens- und Arbeitsverhältnissen, Durchhaltevermögen, Abenteuergeist und Flexibilität hinsichtlich des fachlichen Einsatzes mitbringen. Vorausgesetzt wird außerdem eine gründliche Auseinandersetzung mit der japanischen Kultur. Am 8. und 9. Dezember findet ein Orientierungs- und Auswahlseminar statt, ein obligatorischer Intensivsprachkurs dann im Januar beziehungsweise Februar/März 2017.

Ein Jahr im Gastbetrieb


Das Gruppenprogramm ist grundsätzlich auf ein Jahr angelegt. Ein auf sieben Monate verkürztes Praktikum ist in den Bereichen Gemüsebau, Zier- und Topfpflanzen und Landwirtschaft möglich. Im Bereich Garten- und Landschaftsbau sind die Chancen auf ein verkürztes Praktikum gering. Eine Vermittlung in der Tierhaltung erfolgt nicht. Jeder Teilnehmer erhält während des Praktikums freie Unterkunft und Verpflegung sowie ein Taschengeld von Seiten des Gastbetriebes. Der Eigenanteil an den Programmkosten beträgt pro Teilnehmer insgesamt 1.650 Euro.
Anmeldeschluss für das Japanprogramm ist der 21. November. Ausführliche Informationen und Bewerbungsunterlagen können unter folgender Adresse angefordert werden: Schorlemer Stiftung des Deutschen Bauernverbandes e.V., Referat Internationaler Praktikantenaustausch (Birgit Henn), Godesberger Allee 66, 53175 Bonn, Tel.: 0228 92657-22, Fax: -15, b.henn@bauernverband.net.

als hilfreich bewerten 0 Versenden