Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Soziale Einflussfaktoren

Jede Gesellschaftsschicht lebt ihr eigenes Gesundheits- und Essverhalten. In der Beratung müssen die unterschiedlichen Lebensformen der Klienten in den Empfehlungen berücksichtigt werden.

Glas Sekt und Schale Kaviar
Nancy Honeycutt / iStock.com

Lebensmittel verkörpern einen bestimmten Lebensstil und stellen damit auch eine Möglichkeit von sozialer Abgrenzung dar: Besserverdienende demonstrieren ihren sozialen Status durch teure, teils seltene Lebensmittelspezialitäten. Sehr gesundheitsbewusste Menschen kaufen bevorzugt Bio-Lebensmittel, während Business-Leute vielleicht eher zu Fertigprodukten greifen.

Jede Gesellschaftsschicht lebt ihr eigenes Gesundheits- und Essverhalten. Die einzelnen Mitglieder identifizieren sich damit und grenzen sich auf diese Weise zu anderen Schichten ab.

In der Beratung müssen die unterschiedlichen Lebensformen berücksichtigt werden. Der Berufsalltag, die Familienstruktur und die Gesellschaftsschicht wirken sich unmittelbar auf den Ernährungsalltag und auf die Ernährungs- und Bewegungsbedürfnisse der Zielgruppe aus. Kocht der Klient für sich alleine oder muss er eine Familie versorgen? Sitzt er acht Stunden am Schreibtisch oder arbeitet er im Schichtdienst in einer Fabrik? Wie viel Zeit kann er fürs Kochen und Essen aufbringen? Wie ernährt sich sein direktes Umfeld?

Eine große Rolle spielen natürlich auch die finanziellen Ressourcen. Oft sind die Zutaten für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung teurer als ihre fett- und zuckerreichen Alternativen. Weißbrot kostet in vielen Fällen weniger als Vollkornbrot, Konserven weniger als frisches Gemüse. Noch größere Preisunterschiede finden sich im Vergleich von konventionellen Lebensmitteln und Bio-Produkten.

Außerdem ist für ärmere Menschen die Bewältigung von Alltagsproblemen wichtiger als eine gesunde Ernährung. Um ihren Kindern trotz des geringen Budgets etwas Gutes zu tun, greifen viele Mütter zu teurem Fast Food und Süßigkeiten.

Wichtig ist, sich mit Empfehlungen an der Lebenssituation des Klienten zu orientieren.

Annalena Schraut, aid |

als hilfreich bewerten 0 Versenden

Essen mit wenig Geld?

Video-Clip aus dem aid-Forum "Du isst, wie du bist? Ernährungkompetenz ist Lebenskompetenz"

Der aid begleitet eine deutsche Familie durch den Ess-Alltag.

 

Essen als Thema in der Erwachsenenbildung - Food Literacy

Medienshop-Tipp

Essen als Thema in der Erwachsenenbildung - Food Literacy

Ob Sprachkurs, Computertraining oder Integrationsmaßnahme - das Thema Essen weckt Emotionen und regt den Dialog zwischen fremden Menschen an. In der Erwachsenenbildung und der Arbeit mit Jugendlichen ermöglicht es den Erwerb wichtiger Kompetenzen. mehr...