Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Ernährungspyramide: Mehr Spielraum mit Flexi-Karten

Ob Ihre Klienten Hülsenfrüchte als Getreideportion oder zum Fleisch rechnen wollen, liegt ganz bei ihnen. Mit den Flexikarten besteht die Möglichkeit, Lebensmittel variabel einzusortieren.

Flexi-Lebensmittelkarte Getreide wird beklebt
Arnout van Son

Ernährungsberatung ist individuell und orientiert sich an den Bedürfnissen und der Indikation Ihres Klienten. So kann es an manchen Stellen sinnvoll sein, ein Lebensmittel in eine andere als die ursprüngliche Lebensmittelgruppe einzuordnen. Diesen Spielraum erhalten Sie durch die Flexi-Karten. Sie haben eine Blanko-Rückseite. Mittels eines Symbolaufklebers entscheiden Sie, welcher der acht Gruppen Sie das Lebensmittel zuordnen möchten.

Beispielsweise könnten Sie Hülsenfrüchte als Fleischportion rechnen, wenn Sie einen Vegetarier beraten. Oder Sie rechnen einen gezuckerten Fruchtjoghurt pro Tag als MILCH-PRODUKT. Wird jedoch ein zweiter verzehrt, könnte dieser als Extra gewertet werden.

Der Flexi-Satz bildet Lebensmittel aus dem Basis- und Ergänzungssatz ab, bei denen eine variable Einsortierung sehr wahrscheinlich scheint. Motive sind zum Beispiel Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen, Limonaden, gezuckerte Frühstückszerealien, diverse panierte Lebensmittel. u.a.

Natürlich können Sie die 120 Aufkleber auch für Karten des Basis- oder Ergänzungssatzes verwenden. Da die Aufkleber etwas kleiner sind als die Fotokarten, haben Sie sowohl die Möglichkeit, die ursprüngliche Zuordnung des Lebensmittels sichtbar zu lassen als auch, die Ursprungsfarbe komplett abzudecken. Dies erreichen Sie, indem Sie die farbige Aufkleberumrandung zusammen mit dem Aufkleber abziehen und auf die Karte kleben.

Zum Aufbewahren und Sortieren gibt es ein separates Zubehörset, bestehend aus einem blanko Karteikasten, 3 beschreibbaren Aufklebern, 15 Registerkarten und einem Folienstift zum Beschriften.

Video zum Tischsystem

Das Tischsystem der aid-Ernährungspyramide stellt sich kurz und knackig vor. Sehen Sie, was Beraterinnen dazu sagen.

Das aid-Tischsystem zur aid-Ernährungspyramide ist ein modernes Tool für die Ernährungsberatung.

Susanne Illini, aid infodienst |

als hilfreich bewerten 0 Versenden
Schild mit Fragen? Fragen!
Daniel Ernst / Fotolia.de

Forum für Berater

Experten geben Antwort Haben Sie Fragen zu den aid-Beratungsmaterialien?

Expertenrat persönlich und kostenlos: Ein Team aus Ernährungswissenschaftlern beantwortet Ihre Fragen – egal, ob es um die aid-Ernährungspyramide oder andere aid-Beratungsmaterialien geht.

Ihre Fragen können Sie hier stellen.

Die Module der aid-Ernährungspyramide

Medienshop-Tipp

Flyer Die Module der aid-Ernährungspyramide

Der Flyer gibt einen Überblick über die verschiedenen Module zur aid-Ernährungspyramide für Ernährungsberatung und Unterricht: Tischsystem, Wandsystem, Lebensmittelkarten MINI und MAXI. mehr...

Lesetipp

aid-Fachzeitschrift Ernährung im Fokus

Umfassend, sachlich und neutral informiert die Zeitschrift für Fach-, Lehr- und Beratungskräfte alle zwei Monate rund um die Themen Essen und Ernährung. Schwerpunkte für die Beratung sind neben Methodik und Didaktik die Ernährungspsychologie und Ernährungsbildung.

Das Neuste von Ernährung im Fokus

Ernährung im Fokus im aid-Medienshop

blauer Brief mit @ Zeichen in Umschlag
Valentina R / Fotolia.com

Berater-Newsletter

Nichts verpassen mit dem Berater-Newsletter Im Dialog mit dem aid

Mit unserem Berater-Newsletter informieren wir Sie über neue Medien für die Ernährungsberatung. Aber wir möchten Ihnen auch neue Projektideen vorstellen und Ihr Feedback dazu bekommen. Melden Sie sich hier direkt zum Newsletter an.

Wenn Sie Anregungen zu bestehenden aid-Medien haben oder Ideen, welches Material Sie in der Beratung dringend benötigen, schreiben Sie uns unter beratung@aid.de.

Melden Sie sich hier zum Berater-Newsletter an