Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Kleinkinder und Zusatzstoffe

Bestimmte Zusatzstoffe sollte man besonders meiden. Welche das sind, finden Sie auf der überarbeiteten Memokarte „Zusatzstoffe – Memokarte für Kleinkinder und Kinder“ vom aid infodienst.

(aid) – So lange die Kinder sehr klein sind und Säuglingskost bekommen ist die Übersicht über Zusatzstoffe, die sie mit dem Essen aufnehmen, einfach: für Babynahrung sind sie verboten. Aber auch danach ist es ratsam, kleine Kinder möglichst zusatzstoffarm zu ernähren. Bestimmte Zusatzstoffe sollte man besonders meiden. Welche das sind, finden Sie auf der überarbeiteten Memokarte „Zusatzstoffe – Memokarte für Kleinkinder und Kinder“ vom aid infodienst. Die Karte im handlichen Taschenformat gibt es im 20er-Pack. Sie eignet sich gut zur Weitergabe in der Beratung und im Handel.

Wer beim Einkauf im Laden unsicher ist, der kann die praktische Hilfe mitnehmen und erhält einen kompakten Überblick über die Stoffe, die man für das Familienessen am besten außen vor lässt.

www.aid.de

aid-Memokarte „Zusatzstoffe – Memokarte für Kleinkinder und Kinder“ im 20er-Pack

Bestell-Nr. 3992, Preis: 2,00 Euro, zzgl. einer Versandkostenpauschale von 3,00 Euro gegen Rechnung

aid infodienst e. V., Heilsbachstraße 16, 53123 Bonn
Telefon: 038204 66544, Telefax: 0228 8499-200 
E-Mail: Bestellung@aid.de, Internet: www.aid-medienshop.de

www.aid.de/shop/shop_detail.php?bestellnr=3992

als hilfreich bewerten 0 Versenden