Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Kürbis

Kürbisse bieten in mehreren Bereichen Superlative: Sie sind die größten Früchte der Welt, haben eine enorme Formen- und Farbenvielfalt und sind bereits seit mehreren tausend Jahren bekannt.

Kürbis
photolars / Fotolia.com

Geschichte

Das Heimatland der Kürbisse ist das tropische Mittel- und Südamerika. Prähistorische Funde von Kürbissamen lassen sich auf die Zeit um 10.000 v. Chr. zurückdatieren. Mit der Entdeckung Amerikas kam der Kürbis nach Europa.

Besonderheiten

Der Kürbis zählt zu den größten und schwersten Einzelfrüchten im Pflanzenreich, er wiegt im Durchschnitt rund 25 kg. Seine Formen- und Farbenvielfalt ist enorm. Die Farben variieren von weiß über gelb und orange bis grün. Meist haben sie faseriges, karotinhaltiges, gelb oder orange gefärbtes Fruchtfleisch.

Standortbedingungen

Aufgrund seiner Herkunft ist der Kürbis eine sehr wärmeliebende Pflanze und bevorzugt daher sonnige und windgeschützte Lagen. Auf feuchtem, humosem und nährstoffreichem Boden gedeiht er besonders gut.

Fruchtfolge und Mischkultur

Gute Vorkulturen sind Kohlrabi, Spinat, Radies oder Salat (als Frühjahrskulturen). Für den Mischanbau eignen sich Zuckermais, Zwiebeln, Bohnen oder Erbsen. Als Nachkultur sind Feldsalat und Spinat zu empfehlen. Auf dem gleichen Beet sollten Kürbisse sowie verwandte Arten - wie Gurken und Melonen - höchstens alle drei Jahre angebaut werden.

 

Aussaat / Pflanzung

Pflanzung

Ab Mitte Mai (nach den letzten Nachtfrösten)

Abstand

150 cm x 150 cm

Anzucht

Ab Mitte April in Saatschalen oder kleinen Blumentöpfen

Direktsaat Freiland

Ab Mitte Mai (2 cm tief), nicht in zu nassen oder sehr kalten Boden

Düngung

Kürbisse gehören zu den nährstoffbedürftigen Pflanzen. Daher sollte im zeitigen Frühjahr dem Boden reichlich gut verrotteter Kompost beigemengt werden. Kürbis gedeiht auch hervorragend am Rande von Komposthaufen.

Pflege

Kürbisse haben einen hohen Wasserbedarf. Möchte man große Kürbisse ernten, sollten die Seitentriebe gleich oberhalb des ersten Blütenansatzes (plus zwei Blätter) eingekürzt werden. Um bei zu feuchter Witterung ein Faulen der Früchte zu vermeiden, können die Kürbisse mit trockenem Stroh unterlegt werden.

Schädlinge und Krankheiten

Schnecken an Jungpflanzen, Echter Mehltau, Falscher Mehltau, Gurkenmosaikvirus.

Ernte und Lagerung

Prinzipiell gilt: Je länger die Früchte ausreifen, desto größer und gehaltvoller - und damit geschmackvoller - werden sie. Die ersten Kürbisse können ab Ende August geerntet werden. Die Früchte sind reif, wenn der Stielansatz sowie die Schale hart und trocken sind. Wenn bei der Ernte ein Stück des Stiels am Kürbis belassen wird, hält er sich besser. Bis zu den ersten Nachtfrösten sollten alle Kürbisse geerntet sein. Trocken und kühl (aber frostfrei) gelagerte Kürbisse sind bis zum Frühjahr haltbar.

Autor: Jörg Planer, Meckenheim |

als hilfreich bewerten 0 Versenden
Kleine Pflanzen als Anzuchthilfe
iStock.com / AzmanJaka

Im Handel gibt es eine üppige Palette an Anzuchthilfen, wie einfache Saatschalen, selbstbefeuchtende Aussaatboxen, vollautomatische und beheizte Aufzuchtstationen. Doch was ist wirklich nötig?

mehr...
Mischkultur
Ingo Bartussek / Fotolia.com
Garten organisieren

Mischkultur im Gemüsegarten

Mischkulturen sind mehr als ein Chaos im Gemüsebeet. Das bunte Nebeneinander verschiedener Pflanzengattungen und -arten beeinflusst Wachstum und Gesundheit der Pflanzen häufig positiv.

mehr...
Hand mit Wasserschlauch
seregraff / Fotolia.com

Wenn die sommerliche Sonne das letzte Tröpfchen Wasser aus dem Boden saugt, muss mit der Bewässerung der Pflanzenpracht begonnen werden. Doch wie bewässert man eigentlich richtig?

mehr...
Kompostmiete - sichtbar sind die unterschiedlichen Rottegrade
iStock / constantgardener

Organische Dünger liefern nicht nur Nährstoffe. Sie haben zusätzlich einen positiven Effekt auf die Struktur des Bodens, da sie diesen mit Humus anreichern.

mehr...
Insektenhotel
tektur / Fotolia.com

Nicht nur der Erwerbsgärtner hat mit Krankheiten und Schädlingen zu tun. Auch im heimischen Garten gilt es, das Gemüse und Obst vor einem Befall mit Krankheitserregern zu schützen.

mehr...
Garten - Richtig ernten

Kürbisernte - aber richtig

Kürbisse
Andrea Wilhelm / Fotolia.com

Kürbisse sind nicht zuletzt aufgrund ihres unproblematischen Anbaus wieder sehr beliebt im Garten. Doch wussten Sie eigentlich schon, wie man Kürbisse richtig erntet?

mehr...