Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Mehr Effizienz durch Selbst-Führung

Mann mit Ordner in der Hand telefonier, Feld im Hintergrund
agrarfoto.com

Landwirtschaftliche Berater sind im Arbeitsalltag auf ihre Selbstmanagement-Fähigkeiten angewiesen. Wie können Beratungskräfte sich selbst motivieren, um erfolgreich zu sein?

Anlässlich der IALB-Tagung in Limerick im Juni stellte Dr. Tom O`Dwyer von der irischen Beratungsorganisation Teagasc seine Überlegungen vor, wie Berater über Selbst-Reflexion ihre Effizienz in Beratungssituationen verbessern können. Seine Schlüsselfrage lautet: „Wenn du dich nicht selbst beeinflussen kannst, wie willst du dann auf andere Einfluss nehmen?“

„Wenn du etwas möchtest, was du niemals hattest, musst du gewillt sein, etwas zu tun, was du niemals getan hast.“

Thomas Jefferson (1743-1826), dritter Präsident der Vereinigten Staaten

 

„Egal, ob du denkst, dass du es schaffst oder nicht, du hast gewöhnlich Recht.“

Henry Ford (1863-1947), amerikanischer Industrieller

 

„Es gibt eine Person, mit der verbringst du mehr Zeit als mit irgendeiner anderen; eine Person, die mehr Einfluss auf dich hat und mehr Möglichkeiten deine Entwicklung zu behindern oder zu unterstützen als irgendjemand anderes. Dieser immer anwesende Begleiter ist dein eigenes Selbst.“

Dr. Pamela E. Butler, Klinische Psychologin

Selbst-Reflexion

Selbst-Führung (self-leadership) ist eine Methode, mit der man über das „Bewusstmachen“ seiner eigenen Gedanken, Gefühle, Haltungen, Gewohnheiten und Vorlieben eigene Beschränkungen auflöst. Menschen, die sich selbst erfolgreich „führen“, analysieren ihr Handeln und ihre Motivationen. Sie nutzen konsequenterweise zahlreiche Strategien, um ganz bewusst ihre Gedanken und ihr Handeln zu beeinflussen. Dieser Reflexionsprozess führt dazu, sich selbst differenzierter kennenzulernen (= Selbsterkenntnis) und sein Leben erfüllter zu gestalten.

Warum funktioniert Selbst-Führung? Wenn Menschen nicht daran glauben, auf das Geschehen Einfluss nehmen zu können, also unerwünschte Situationen zu vermeiden und erwünschte zu erzeugen, ist das innere Bedürfnis zu handeln ziemlich gering. Dies zeigt sich vor allem angesichts von Schwierigkeiten. Der Glaube in die eigenen Fähigkeiten führt zu Motivation und damit auch zum Tun. Deshalb wird bei jeder Entscheidung ganz unbewusst geprüft: Was kann ich tun? Was ist das wahrscheinliche Ergebnis? Welchen Hindernissen werde ich begegnen?

Wie kann Selbst-Führung gelingen?

  • Beobachte dich selbst – wir handeln nach unseren inneren Bildern.
  • Bewerte deine Überzeugungen – passe sie an.
  • Kläre deine Ziele­ – deine eigenen Ziele sind die stärkeren.
  • Wähle, denn du hast immer die Wahl in deinem Denken und in deinem Handeln.
  • Belohne dich selbst mit deinen individuellen “Bonbons”.
  • Übe – zuerst in der Vorstellung, anschließend in der Praxis.
  • Reflektiere und korrigiere dein Tun im Nachgang.
  • Mache es dir selbst leichter, die richtigen Dinge zu tun.
  • Tu, was du kannst mit den Mitteln, die du hast.
  • Übernimm Verantwortung für dein Leben, indem du deine Überzeugungen lebst.
  • Fang an!

An sich selbst glauben

Die Menschen, die von ihren eigenen Fähigkeiten überzeugt sind, werden ihr Berater über Selbst-Reflexion ihre Effizienz in Beratungssituationen verbessern können. Diejenigen, die nicht an ihre Erfolge glauben, geben früher auf und erleiden häufiger einen Misserfolg, selbst wenn der Erfolg möglich wäre. Hier setzt die Methode an. Folgende Aspekte sind eng mit der Fähigkeit zur Selbst-Führung verbunden:

  • Achtsamtkeit erhöhen: Hierzu gehört alles, was dazu führt, sich seines eigenen Handelns und Denkens bewusst zu werden. Einzelsituationen werden analysiert, Handlungsmuster hinterfragt, Motivationslagen – die eigenen und die des Gegenübers – eingeschätzt. Der eigene Alltag sollte dokumentiert werden über Tagesplaner, Notizzettel oder auch Tagebuch. Hierdurch erkennt man die eigenen Muster und kann Hindernisse und „Mäander“ entdecken, die einem normalerweise verborgen bleiben. Ein regelmäßiges Rendezvous mit sich selbst erhöht die Strukturierung des eigenen Tages- oder Wochenablaufes. Man verschafft sich die Möglichkeit, sich selbst Feedback zu geben. Ziel muss sein, das eigene Verhalten für die Zukunft zu korrigieren. Dazu gehört natürlich auch, sich selbst zu loben.
  • Eigene Zufriedenheit fördern: Nur, wer zufrieden ist, arbeitet gerne. Daher ist es wichtig, sich in Situationen zu begeben, die einem angenehm sind. Ganz häufig hat man einen gewissen Entscheidungsspielraum bezüglich Zeitpunkt und Ort, in der eine Situation stattfindet. Wer seine Präferenzen kennt, kann sie zu seinen Gunsten nutzen. Gleiches gilt auch für die Ziele, die man sich steckt. Je realistischer sie sind, desto höher ist anschließend die Zufriedenheit. Es lohnt sich, darüber nachzudenken, was überhaupt in der speziellen Situation unter Einbeziehung aller Beteiligten möglich ist.
  • Reaktionsmuster entwickeln: Gerade bei der Arbeit mit Menschen sind Abläufe von Situationen wie Beratungsgespräche nicht von vornherein planbar. Durch eine mentale Vorbereitung in Form von Selbstgesprächen, in denen alle möglichen Verläufe „durchgespielt“ werden können, entsteht eine innere Flexibilität. Überraschungen finden seltener statt. Solche Diskussionen mit sich selbst erweitern das Vorstellungsvermögen. Unvorhersehbares wird vorhersehbar. Der Stressfaktor wird verringert.

Innovationspotenzial

Viele Handlungen orientieren sich nicht an äußeren Vorgaben, an erlerntem Wissen oder antrainierten Verhaltensweisen. Vieles spielt sich ganz unbewusst im Kopf und im Herzen ab. Es lohnt sich, sich die eigenen Motivationen und Reaktionsmechanismen bewusst zu machen. Selbst-Führung befähigt dazu,

  • mehr Selbst-Disziplin zu entwickeln,
  • mehr intrinsische Motivation aufzubauen,
  • besser mit Frustration und Rückschlägen umzugehen und
  • eigene Kapazitäten kontinuierlich zu erweitern.

Die Frustrationsrate sinkt dann ganz automatisch und das eigene Innovationspotenzial kann sich entfalten.

als hilfreich bewerten 0 Versenden

Die Autorin

Katja Prinz

Landwirtschaftskammer für das Saarland

Lebach