Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Babys wollen Bewegung

Warum ist Bewegung für Babys wichtig und wie wird sie im Familienalltag früh zur Gewohnheit? Gesund ins Leben hat die wichtigsten Handlungsempfehlungen für die Elternberatung zusammengefasst.

Baby drückt sich hoch
lagom / Fotolia.com

Säuglinge bewegen sich gern und ganz aus eigenem Antrieb. So entdecken sie sich und ihre Umwelt und begünstigen gleichzeitig ihre Entwicklung. Eltern können sie darin unterstützen, indem sie das Bewegungsbedürfnis erkennen und fördern, schon bei Routinehandlungen wie dem Wickeln und Baden. Ist das Kind wach, ist die Bauchlage ein prima Ausgangspunkt zum Erkunden. Spezielle Workouts braucht das Baby nicht, aber im Alltag viele Gelegenheiten zum Strampeln, Robben, Rollen, Rutschen oder Krabbeln. Das unmittelbare Umfeld sollte dabei sicher und bewegungsanregend gestaltet werden und, drinnen und draußen, viel Raum zum freien und selbstständigen Ausprobieren geben. So kann das Baby Bewegungsabläufe im eigenen Tempo lernen.

Natürlichen Bewegungsdrang fördern

„Ganz entscheidend ist es, die Freude an der Bewegung zu erhalten und den natürlichen Bewegungsdrang nicht zu bremsen. Deshalb sollten zum Beispiel Autositze nur beim Autofahren genutzt werden. Nach dem Stillsitzen müssen sich Kinder dann wieder bewegen dürfen“, so Prof. Christine Graf, Sportmedizinerin im Netzwerk Gesund ins Leben. Aus dem gleichen Grund sollen Säuglinge nicht vor Bildschirmmedien gesetzt werden. Sie fördern Inaktivität und gleichzeitig überfordern sie die Kinder im ersten Lebensjahr.

Auch aufs Ruhebedürfnis achten

Wer sich jeden Tag mit großen Schritten entwickelt, braucht auch Ruhe. Deshalb sollen Eltern auf einen ausgewogenen Wach-Schlaf-Rhythmus ihres Kindes achten und diesen durch Rituale unterstützen. Ausreichende Schlaf- und Ruhephasen helfen dem Säugling bei der Verarbeitung von Informationen und der Gehirnentwicklung. Ein angemessenes Verhältnis von Aktivität und Ruhe ist deshalb entscheidend für eine gesunde Entwicklung.

Die oben genannten Empfehlungen zur Bewegung sind Teil der aktualisierten Handlungsempfehlungen zur "Ernährung und Bewegung von Säuglingen und stillenden Frauen" des Netzwerks Gesund ins Leben. Dieser Beratungsstandard wird von allen relevanten Berufsverbänden und Fachgesellschaften unterstützt.

Hintergrundinformationen und Literatur zu den Empfehlungen

Andrea Fenner, Edinburgh |

als hilfreich bewerten 0 Versenden
Ernährung und Bewegung von Säuglingen und stillenden Frauen Aktualisierte Handlungsempfehlungen von

Medienshop-Tipp

Heft Ernährung und Bewegung von Säuglingen und stillenden Frauen Aktualisierte Handlungsempfehlungen von

Der Sonderdruck fasst die vereinheitlichten Handlungsempfehlungen für die Beratung junger Familien zusammen. Die Empfehlungen wurden 2016 aktualisiert und um die Themen Essen lernen sowie Bewegung für Säuglinge und stillende Frauen erweitert. mehr...

Logo App
aid

Medien-Tipp

Eltern-App Baby & Essen: Die App fürs 1. Lebensjahr

Mit der kostenlosen App „Baby & Essen“ haben Eltern einen ausführlichen Essens-Fahrplan für das 1. Lebensjahr griffbereit. Für die stillende Mutter gibt es Ernährungstipps und Väter können sich im „Papa-Modus“ Männer-Fakten holen. Entwickelt hat die App das Netzwerk Gesund ins Leben. Sie ist wissenschaftlich fundiert, ohne Werbung und fit für den Familienalltag.

Baby & Essen

Die App "Baby & Essen" gehört zu einer App-Trilogie für Schwangere und junge Familien. Hier gibt es Infos zu den drei kostenlosen Apps, die Eltern vom Kinderwunsch bis zum Kleinkindalter begleiten:

www.familie-gesund-ernaehrt.de

Baby & Essen App-Postkarte

Medienshop-Tipp

Postkarte Baby & Essen App-Postkarte

Diese App weiß, was Babys brauchen! Mit der Postkarte machen Sie (werdende) Eltern auf die kostenlose App "Baby & Essen" aufmerksam. Vom Stillen über Beikost bis zum Familienessen - die App beantwortet alle Fragen zur Ernährung im 1. Lebensjahr. mehr...

Fortbildung

Fortbildung für Fachkräfte Ernährung von Säuglingen

Wer junge Familien begleitet, muss häufig Fragen zur Ernährung des Nachwuchses beantworten. Mit der eintägigen Fortbildung "Ernährung von Säuglingen" vom Netzwerk Gesund ins Leben können sich Fachkräfte auf den aktuellen Stand bringen. Einige Berufsgruppen aus dem Umfeld junger Familien können sich ihre Teilnahme bezuschussen lassen und Fortbildungspunkte erhalten.

Infos zur Fortbildung www.gesund-ins-leben.de