Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Nichts darf ins Grundwasser gelangen

Ein neues aid-Heft gibt praktische Hinweise und Tipps zum Befüllen von Pflanzenschutzgeräten. 

angehaengte_pflanzenschutzspritze_im_einsatz
countrypixel / Fotolia.com

(aid) - Der Grenzwert für Wirkstoffgehalte von Pflanzenschutzmitteln im Trinkwasser beträgt 0,1 Mikrogramm je Liter. Ein Gramm Wirkstoff, beziehungsweise eine Unachtsamkeit beim Befüllen oder Reinigen von Pflanzenschutzgeräten könnte zehn Millionen Liter Wasser verunreinigen.

Damit das nicht passiert, gibt das aid-Heft „Pflanzenschutzgeräte sachgerecht befüllen und reinigen" praktische Hinweise und Tipps und erläutert die Zusammenhänge. Die neuesten Techniken werden vorgestellt. Merksätze und Zusammenfassungen zur Innen- und Außenreinigung der Geräte sind enthalten. Auch die sichere umweltgerechte Entsorgung leerer Pflanzenschutzmittelverpackungen wird vorgestellt. Über einen eingedruckten QR Code im Heft kommen Sie unmittelbar zur PAMIRA (Packmittel-Rücknahme Agrar) - Seite und können dort unter anderem direkt sehen, wo sich die nächste Annahmestelle für leere Verpackungen befindet.

 

aid-Heft „Pflanzenschutzgeräte sachgerecht befüllen und reinigen“, 28 Seiten, 2. Auflage 2016

Bestell-Nr. 1314, ISBN/EAN: 978-3-8308-1214-2

Preis: 2,00 Euro (ab 20 Stück 30 % Mengennachlass)

zzgl. einer Versandkostenpauschale von 3,00 Euro gegen Rechnung

 

aid infodienst e. V., Heilsbachstraße 16, 53123 Bonn

Telefon: 038204 66544, Telefax: 0228 8499-200

E-Mail: Bestellung@aid.de, Internet: www.aid-medienshop.de

 

www.aid.de/shop/shop_detail.php?bestellnr=1314

als hilfreich bewerten 0 Versenden