Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Öko UND Konventionell

Wenn die junge Generation einen kritischen Blick auf die eigene Branche wirft, kann das für die etablierten Akteure wertvolle Denkanstöße liefern.

Landwirte, die ein Feld betrachten
Budimir Jevtic / Fotolia.com

(aid) – Wenn die junge Generation einen kritischen Blick auf die eigene Branche wirft, kann das für die etablierten Akteure wertvolle Denkanstöße liefern. Dass dies auch in der Landwirtschaft gilt, beweist die neue Broschüre „Landworte“, die vom aktuellen Jahrgang des Traineeprogramms Ökolandbau entwickelt und umgesetzt worden ist.

Die Nachwuchskräfte der Biobranche gingen dabei der Frage nach, warum das Verhältnis zwischen konventioneller und ökologischer Landwirtschaft noch immer überwiegend von Vorurteilen und gegenseitigen Schuldzuweisungen geprägt ist. Dafür haben sie intensiv mit 27 konventionell wirtschaftenden Junglandwirtinnen und -landwirten aus ganz Deutschland diskutiert und die wichtigsten Einschätzungen in Form von Reportagen, Statistiken, Diagrammen und Hintergrundanalysen aufbereitet.

Die Ergebnisse sind durchaus überraschend. Denn trotz grundsätzlicher Zweifel am Ökolandbau haben sich auch viele konventionelle Nachwuchskräfte bereits häufiger mit der ökologischen Wirtschaftsweise beschäftigt. Außerdem wird deutlich, dass beide Seiten mit ähnlichen Problemen kämpfen, etwa mit den als überbordend empfundenen Vorschriften und Kontrollen. Umso ausgeprägter ist der Wunsch aller maßgeblichen Akteure der Landwirtschaft, viel stärker an einem Strang zu ziehen, statt weiter gegeneinander zu arbeiten. Dafür sei aber deutlich mehr Dialogbereitschaft und gegenseitiger Respekt notwendig. So liefert die Broschüre einen erfrischend offenen Blick auf das aktuelle Verhältnis zwischen ökologischer und konventioneller Landwirtschaft. 

Jürgen Beckhoff, www.aid.de

Weitere Informationen:

Die Broschüre „Landworte“ ist kostenlos als Online-Version verfügbar unter https://goo.gl/PP3Z1C

www.bundesprogramm.de

www.traineeprogramm-oekolandbau.de

als hilfreich bewerten 0 Versenden