Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Pferderassen vorgestellt

Ein neues aid-Poster stellt 24 der bekanntesten Pferderassen vor, eingeteilt in Vollblüter, Warmblüter, Kaltblüter und Ponys/Kleinpferde.

(aid) – Vor etwa 7.000 Jahren begann der Mensch Pferde zu züchten. Sie wurden lange Zeit als Transportmittel, Lastenträger und Arbeitstiere eingesetzt. Heute gibt es weltweit über 200 Pferderassen, die sich im Aussehen, ihren Eigenschaften und Verwendungszweck stark unterscheiden. Ein neues aid-Poster stellt 24 der bekanntesten Rassen vor, eingeteilt in Vollblüter, Warmblüter, Kaltblüter und Ponys/Kleinpferde.

Kaltblüter sind kräftige, schwere Tiere mit einem ruhigen, ausgeglichenen Charakter. Sie wurden bevor es Traktoren gab, als Arbeitstiere in der Landwirtschaft eingesetzt. Zu den Vollblütern gehören nur die beiden Rassen „Englisches Vollblut“ und „Arabisches Vollblut“. Diese sensiblen, temperamentvollen Tiere mit grazilem Körperbau wurden schon immer als Rennpferde gehalten. Die große und heterogene Gruppe der Warmblüter sind in Deutschland die klassischen Sport-, Reit- und Freizeitpferde. Einige Vertreter diese Gruppe wie der Friese sehen aus wie Kaltblüter, andere wie der Achal-Tekkiner kann man vom Aussehen her für einen Vollblüter halten.

Das Pferderassen-Poster ist vielseitig einsetzbar: in der Ausbildung, in Reitschulen und allgemeinbildenden Schulen. Aber natürlich verschönert es auch jede Wand vom Kinderzimmer bis zum Stall. Durch die Veredelung mit Dispolack ist das Poster unempfindlich und haltbar.

www.aid.de

aid-Poster „Pferderassen“

Bestell-Nr. 3456 Preis: 2,50 Euro (ab 20 Stück 30 % Mengennachlass)

zzgl. einer Versandkostenpauschale von 3,00 Euro gegen Rechnung

aid infodienst e. V., Heilsbachstraße 16, 53123 Bonn

Telefon: 038204 66544, Telefax: 0228 8499-200

E-Mail: Bestellung@aid.de, Internet: www.aid-medienshop.de

www.aid.de/shop/shop_detail.php?bestellnr=3456

als hilfreich bewerten 0 Versenden