Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Resteverwertung: Bananenmilch

/

Findet ihr auch überall braune, angedätschte Bananen? In der Wickeltasche. Im Rucksack. Und jetzt gerade wieder, als ich die Taschen von unserer Pfingstreise ausgepackt habe...

Findet ihr auch überall braune, angedätschte Bananen? In der Wickeltasche. Im Rucksack. Und jetzt gerade wieder, als ich die Taschen von unserer Pfingstreise ausgepackt habe. Früher hätte ich die wahrscheinlich angeekelt entsorgt. Aber so viele Bananen darf ein Mensch allein einfach nicht wegschmeißen.

Inzwischen freue ich mich fast schon, wenn sich die braunen Überbleibsel auf meiner Arbeitsplatte tummeln. Denn dann gibt es leckere Bananenmilch! Und die ist aus überreifen Bananen besonders lecker:

Einfach die Banane in Stücke schneiden, in den Mixer schmeißen, einen Schuss Zitronensaft dazu und alles mit Milch bedecken – aber nur so viel, dass die Bananenstücke gerade bedeckt sind. Mixer anschmeißen und eine Minute später genießen! Mmmmhhhh...

Drei Gläser Bananenmilch umrahmt von gelben Bananen und einer braunen Bananenschale.
Judith Pulg | Fotografie

Vanillezucker oder andere zusätzlichen Süßungsmittel sind absolut nicht notwendig. Die Bananen – gerade die überreifen – haben von Haus aus so viel Zucker, dass die Bananenmilch schon so als Zuckerli durchgeht.

Mein Sohn liebt sie. Mein Mann auch. Und ich werde gleich mal die Schüssel auskratzen gehen... 

Zurück zum was-wir-essen-Blog

als hilfreich bewerten 0 Versenden