Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Warum haben Hühnereier unterschiedlich dicke Eierschalen?

Die Schale mancher Hühnereier ist sehr dick, die von anderen wiederum sehr dünn und brüchig? Wir erklären, woran das liegen kann.

Eier, mit ganzer und geöffneter Schale im Stroh liegend
Pixabay

Es ist ganz normal, dass Hühnereier unterschiedlich dicke Schalen haben. Die Schalendicke hängt von verschiedenen Faktoren ab:

Hennenalter: Je älter die Hennen, desto größer werden die Eier. Gleichzeitig vermindert sich die Fähigkeit der Hühner, Kalzium als wesentlichen Schalenbestandteil aufzunehmen. Die Schalenmasse bleibt die gleiche, das Ei wird aber größer und muss mit der gleichen Schalenmasse umhüllt werden. Die Schale wird folglich dünner.

Fütterung: Das Futter muss ausreichend Kalzium enthalten. Dies gilt besonders für ältere Hennen. Liegen die Kalziumquellen, z. B. Austernschalen, in größeren Partikeln vor und sind nicht feingemahlen, wirkt sich dies positiv auf die Schalenbildung aus. Wichtig ist außerdem eine ausreichende Versorgung der Hühner mit den Vitaminen C und D.

Umwelteinflüsse: Bei sehr hohen Temperaturen und sehr hoher Luftfeuchtigkeit kommt es bei Hennen zu Hitzestress. Sie nehmen dann weniger Futter auf, wodurch sich die Schalendicke vermindert.

Krankheiten: Vor allem die Infektiöse Bronchitis kann zu verminderter Schalenbildung führen.

Stress: Entsteht durch zu viel Aufregung oder ständige Störungen im Stall zu viel Stress, kann die Schalenbildung negativ beeinflusst werden.

Eierbehandlung: Fehler bei der Eierbehandlung (Einsammeln, Sortieren, Transport) verändern zwar nicht die Schalendicke, können aber die Qualität der Schale beeinflussen.

Autorin: Antje Elfrich, Brühl |

als hilfreich bewerten 0 Versenden
Hahn mit Hühnern auf Wiese
nwf / Fotolia.com
Vom Acker bis zum Teller

Eier: Erzeugung

In Deutschland werden pro Jahr über 18 Milliarden Eier verbraucht. Nahezu alle der im Handel verkauften Eier stammen aus spezialisierten Legehennenbetrieben, rund 80 Prozent aus heimischen.

mehr...
Lohmann-Brown-Hähne
Bruderhahn Initiative Deutschland

Kurz vor Ostern erschien mein Artikel über die vielen Eier für das Osterfrühstück. Dafür habe ich einiges über Eier, Hühnerhöfe und Legeleistungen gelesen. Ein Thema taucht dabei immer wieder

mehr...

Jedes Jahr vor Ostern frage ich mich, woher die vielen zusätzlichen Eier kommen, die in diesen Tagen gekauft werden. Jetzt habe ich mich auf die Suche nach Antworten gemacht

mehr...
Landwirtschaft und Umwelt

Keine Kühlpflicht für Eier

Seit Mitte März 2016 können Eier bis zu drei Wochen nach dem Legen ungekühlt an den Verbraucher abgegeben werden. 

mehr...