Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Warum Landwirte Leguminosen anbauen

Im Jahr der Hülsenfrüchte standen die vielseitigen Leguminosen im besonderen Fokus von Beratung und Praxis. Vier Landwirte berichten, warum Hülsenfrüchte für sie so wichtig sind.  

vier Landwirte
aid

(aid) – Das von den Vereinten Nationen ausgerufene Jahr der Hülsenfrüchte geht langsam zu Ende. Die Leguminosen standen 2016 im besonderen Fokus von landwirtschaftlicher Praxis und Beratung, aber auch als vielseitiges Lebensmittel. Landwirte, die schon lange Hülsenfrüchte anbauen, werden das auch über dieses besondere Jahr hinaus tun.

In einem neuen aid-Video-Clip berichten beispielhaft vier Landwirte, warum Hülsenfrüchte in ihrer Anbauplanung eine so große Rolle spielen. Ob es Bohnen sind, die die Fruchtfolge auflockern, oder Lupinen, um das Soja in der Futterration zu minimieren, Erbsen als Eiweißfuttermittel in der Schweinemast oder ganz einfach um durch Leguminosen als Vorfrucht mineralischen Stickstoffdünger einzusparen und Krankheitsprobleme bei Folgekulturen zu reduzieren.

Der neue Clip ist zu sehen auf dem aid-Youtube-Kanal unter https://www.youtube.com/user/aidInfodienst in der Playlist Für meinen Hof. Weitere Informationen rund um Leguminosen gibt es auf der http://www.aid.de/inhalt/video-leguminosen-anbauen-28681.html

www.aid.de

als hilfreich bewerten 0 Versenden