Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Wofür sind die Netze über den Obstbäumen?

Heute werden immer mehr Obstplantagen mit riesigen Netzanlagen überspannt. Sie dienen hauptsächlich dem Hagelschutz.

Obstplantage mit Hagelschutznetzen
aid

Hagelschutznetze werden überwiegend im Obst- und Weinbau verwendet, da diese Kulturen besonders empfindlich auf Hagelschäden reagieren. Schon kleinste Beschädigungen an den Früchten führen dazu, dass diese nicht mehr als Frischobst, sondern nur noch für die schlechter bezahlte Saftherstellung verwendet werden können. Zudem schützen die Netze die Früchte vor „Sonnenbrand“ und sie verringern den Schädlingsbefall.

Netze günstiger als Hagelschutzversicherung

Vor etwa 25 Jahren hat man erstmals damit begonnen, solche Netzsysteme im größeren Stil zu installieren; vor allem in den großen Obstbauregionen Deutschlands (z. B. Bodenseeregion). Seitdem nimmt die Fläche stetig zu, vor allem in den letzten Jahren. Dies hat folgenden Grund: Wie sich statistisch nachweisen lässt, hat die Häufigkeit – insbesondere aber die Intensität – der Hagelschäden in den vergangenen Jahren zugenommen. Dadurch sind auch die Beitragssätze, die die Landwirte für eine Hagelversicherung leisten müssen, gestiegen. So ist es heute für manch einen Landwirt billiger, eine Hagelschutznetzanlage zu installieren, als die Beiträge für die Versicherung zu bezahlen. Dabei ist zu beachten, dass eine Hagelschutzversicherung nur für den Ernteausfall des Hageljahres aufkommt, nicht aber für die Schäden an den Bäumen, die zusätzlich eventuell zu einem Minderertrag im Folgejahr führen.

Netzeinsatz: Von der Blüte bis zur Ernte

Aufgespannt werden die Hagelschutznetze in der Regel nach der Obstblüte und werden erst dann wieder entfernt, wenn die Früchte geerntet sind – in jedem Fall aber vor dem ersten Schnee.

Autor: Jörg Planer, Meckenheim |

als hilfreich bewerten 0 Versenden VG Wort
Grüne Gießkanne neben frisch gepflanztem Obstbaum
Fotolia.com / VRD
Garten organisieren

Obstbäume richtig pflanzen

Herbst ist günstige Pflanzzeit

Sollten Sie sich überlegen, einen Obstbaum in den Garten zu holen, dann ist im Herbst die richtige Zeit zu handeln. Ab Mitte Oktober beginnt die ideale Pflanzzeit für die meisten Obstgehölze.

mehr...
Gekalkter Obstbaumstamm
cataliseur30 / Fotolia.com
Garten pflegen

Obstbaumstamm pflegen

Für vitale und gesunde Bäume

Ein Obstbaum hat zweierlei Gutes: Er ziert den Garten im Frühjahr mit hübschen Blüten und bietet im Spätsommer leckere Früchte. Im Gegenzug benötigt er dafür Pflege durch den Gärtner.

mehr...
Garten pflegen

Obstbäume schneiden: Tipps für Hobbygärtner

Gut geschult ist halb gewonnen

Obstbaumschnitt, Schere
schulzie / Fotolia.com

Trägt Ihr Apfel- oder Birnbaum zu wenig oder nur sehr kleine Früchte? Dann könnte das daran liegen, dass Sie den Baum gar nicht oder aber vielleicht falsch geschnitten haben.

mehr...
Ökonomie, Recht, Soziales

Versicherungen

Alle Risiken im Griff?

Feuerwehrmann löscht brennende Scheune
Wolfilser / Fotolia.com

Arbeitsbedingte Verschleißerscheinungen, extreme Wetterverhältnisse, gefährliche Tierseuchenen. Die Bandbreite möglicher Risiken in der Landwirtschaft ist groß.

mehr...