Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Wozu braucht man im Apfelanbau Befruchter?

Entlang von Apfelplantagen entdeckt man hin und wieder Apfelbäume, die sich in Größe, Form oder Blütenfarbe von der Mehrheit der anderen unterscheiden. Diese Bäume sind so genannte Befruchter.

Apfelplantage während der Blüte
ajlatan / Fotolia.com

Apfelbäume sind Fremdbefruchter. Das bedeutet: Bäume der gleichen Sorte können sich nicht gegenseitig befruchten. Daher benötigen Apfelbäume fremde Sorten, um Früchte ausbilden zu können. Diese Sorten nennt man Befruchtersorten.

Damit die Bäume einer Apfelplantage sicher befruchtet werden können, dürfen die Befruchtersorten nicht allzu weit entfernt stehen. Daher pflanzen die Obstbauern in regelmäßigen Abständen Apfelbäume anderer Sorten in die Reihen, damit die Bienen und (seltener auch) der Wind deren Pollen überall in der Plantage verteilen können.

Nicht jede Sorte eignet sich als Befruchtersorte

Manche Sorten sind aus genetischen Gründen ungeeignet, andere weil sie eine andere Blütezeit haben als die Kultursorte. Damit der Obstbauer weiß, was er pflanzen muss, existieren heute umfangreiche Listen darüber, welche Apfel- und Birnensorten sich besonders als Pollenspender eignen.

Meist Zieräpfel als Befruchter

Häufig werden Zierapfelsorten als Befruchter verwendet, da diese reichlich und lange blühen, viel Pollen haben, nicht geschnitten werden müssen und wenig krankheitsanfällig sind. Solche Zierapfelbäume weichen äußerlich häufig von der Kultursorte ab, da sie zum Beispiel reichlicher oder in einer anderen Farbe blühen oder kleinere Früchte tragen. Diese Bäume fallen im Bestand dann besonders auf.

Autor: Jörg Planer, Meckenheim |

als hilfreich bewerten 0 Versenden
Vom Acker bis zum Teller

Äpfel

Verschiedene Apfelsorten in einer Reihe
Africa Studio / Fotolia.com

Knackig, lecker und gesund - Äpfel liefern nicht nur puren Genuss, sondern gleichzeitig Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Sie sind das beliebteste Obst in Deutschland.

mehr...
Pheromonkapsel und Weinrebe
landpixel.de

Beim Pflanzenschutz ist das Ermitteln und Einhalten von Schadschwellen aus ökologischer und wirtschaftlicher Sicht unabdingbar. Zur Bestandsüberwachung eignen sich zum Beispiel Pheromonfallen.

mehr...